POL-FL: Sylt – Westerland: Raubüberfall auf Juwelier

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Sylt (ots) – Mittwochabend, 12.11.14, gegen 18:00 Uhr, betrat eine männliche Person ein Juwelier Geschäft in der Fußgängerzone in Westerland und entwendete gewaltsam mehrere hochwertige Uhren aus einer Vitrine.

Bei der Tatausführung wurde der Täter von zwei unerschrockenen Mitarbeiterinnen festgehalten, woraufhin es zum Gerangel kam. Der Täter hatte plötzlich Pfefferspray in der Hand und setzte dieses gegen die Mitarbeiterinnen ein. Er flüchtete zu Fuß in die Bomhoffstraße.

Beide Mitarbeiterinnen wurden bei dem Gerangel und dem Einsatz von Pfefferspray leicht verletzt und mussten medizinisch betreut werden.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, zirka 185 -190cm groß, etwa 30 Jahre alt, schlanke Gestalt, trug eine dunkle Basecap, war bekleidet mit einer Sportjacke und verbarg mit einem Schal sein Gesicht.

Beamte vom Polizeirevier Sylt nahmen sofort die Fahndung auf, konnten aber keinen Tatverdächtigen stellen. Sie leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes ein. Alle Möglichkeit die Insel zu verlassen wurde besetzt und von Beamten kontrolliert.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 04651/7047-0 bei der Kriminalpolizei in Westerland auf Sylt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bulgare mit gestohlenem Fahrradrahmen kontroliert

0.0 00 Tarp (ots) – Heute Morgen gegen 09.15 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen BMW mit bulgarischen Kennzeichen, der zuvor aus Dänemark über die Autobahn eingereist war. Der Fahrer konnte sich legitimieren. Bei der Nachschau kamen ein neuwertiger Fahrradrahmen und zwei Elektrogeräte zum Vorschein. Auf Befragen gab, der […]