POL-FL: Schleswig: Zwei Personen durch Messerstiche verletzt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Schleswig (ots) – Am Mittwochmorgen (15.04.20) wurden in Schleswig gegen 03:00 Uhr zwei Menschen durch Messerstiche verletzt. Einer davon schwer. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

 

Nachdem sich ein 58-jähriger Mieter eines Mehrfamilienhauses im Stadtteil Friedrichsberg bei einem Nachbarn über Lärm beschwerte, wurde dieser unvermittelt durch den ebenfalls 58-jährigen Ruhestörer mit einem Messer angegriffen und durch Stiche im Bauchbereich schwer verletzt. Nach einer Notoperation befindet sich das Opfer außer Lebensgefahr. Eine weitere Mieterin des Hauses, die auf die Situation zukam, wurde ebenfalls durch den Beschuldigten angegriffen. Die 52-Jährige wurde leicht am Arm und im Brustbereich verletzt. 

Der Tatverdächtige begab sich in seine Wohnung. Dort wurde er durch Polizeibeamte vorläufig festgenommen. Sie setzten Pfefferspray gegen den Mann ein und stellten das Tatmesser sicher. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft dauern an. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4571688 OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Drei Autofahrer unter Drogeneinfluss - Ein 33-Jähriger wird gleich zweimal aus dem Verkehr gezogen

0.0 00 Flensburg (ots) – Am Mittwochvormittag (15.04.20) führten Polizeibeamte des 1. Polizeireviers während der Streifenfahrt im Flensburger Stadtgebiet Fahrzeugkontrollen durch. Dabei wurden u.a. zwei männliche Autofahrer im Alter von 33 und 25 Jahren und eine 26-jährige Autofahrerin kontrolliert, die ihr Fahrzeug unter dem Einfluss von Drogen führten. Bei dem […]