POL-FL: Schleswig: Alkoholisierter Autofahrer fährt in Gartenmauer

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Schleswig (ots) – Am Sonntagmorgen (03.11.19), gegen 02:20 Uhr wollte eine
Streife des Polizeirevieres Schleswig in der Königstraße einen Autofahrer
kontrollieren.

Der Fahrer missachtete jedoch die Haltezeichen und fuhr über eine rote Ampel.
Der Seat flüchtete mit hoher Geschwindigkeit durch die Plessenstraße, die
Knud-Laward-Straße und den Holmer Noorweg. In der Hopfenwiese verlor der Fahrer
die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach einen Holzzaun und fuhr in einen
Vorgarten. Dort kollidierte der Wagen mit einer Steinwand. Der 26-jährige Fahrer
wurde verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bei ihm wurden über 1,7 Promille Atemalkohol festgestellt, so dass eine
Blutprobe entnommen wurde. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Lürschau - Falsche Autokennzeichen - Scheibenwischer mit Seil betrieben - Weiterfahrt untersagt

0.0 00 Lürschau (ots) –   Samstagmorgen gegen 00.30 Uhr fiel einer Streife der Bundespolizei ein Ford Escort auf der Autobahn auf. Bei der Kontrolle auf dem Parkplatz Arenholz (Lürschau) stellten die Beamten fest, dass falsche Kennzeichen am Auto angebracht waren. Somit bestand kein Versicherungsschutz für das Fahrzeug.  Die Bundespolizisten […]