POL-FL: Schlange auf Abwegen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Joldelund (ots) –

 

Am Freitagnachmittag (29.03.19) wurde in der Hauptstraße in
Joldelund eine ca. 1,50 m lange Schlange gefunden. Zwei Beamtinnen
der Polizeistation Bredstedt sendeten ein Foto von der
braun-orangefarbenen Schlange an einen Husumer Schlangenexperten.
Dieser erkannte, dass es sich um eine ungefährliche,
nordamerikanische Kornnatter handelte und erklärte, dass der
Tierhalter, bei dem sie offensichtlich ausgebrochen ist, vermutlich
in der Nähe wohnen müsse, da diese Schlangenart bei den jetzigen
Temperaturen nicht weit kommen könnte. Tatsächlich gelang es den
Beamtinnen den Schlangenbesitzer ausfindig zu machen und den
“Ausbüxer” wieder auszuhändigen. Die Schlange hatte sich vor vier
Wochen aus dem Staub gemacht, umso mehr freute es den Besitzer, dass
sie nun gefunden wurde und bei den Temperaturen überlebt hat. 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Flensburg - Kontrollen am Bahnhof: Elf unerlaubte Einreisen, 2 Zurückweisungen der dänischen Polizei

0.0 00 Flensburg (ots) – Am vergangenen Wochenende hat die Flensburger Bundespolizei bei Kontrollen in den grenzüberschreitenden Zügen und Fernbussen aus Dänemark wieder Personen festgestellt, die ausweislos waren oder nicht die erforderlichen Einreisedokumente vorweisen konnten. Insgesamt 9 Männer und 2 Frauen aus Afghanistan, Irak, Marokko, Syrien, Sudan und Pakistan mussten […]