POL-FL: Polizeidirektion Flensburg – Achtung! Achtung! Im gesamten Polizeidirektionsbereich (Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und Flensburg) gehen aktuell wieder Betrugsanrufe ein!

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Polizeidirektion Flensburg (ots) – Wir warnen erneut vor Anrufen
von falschen Polizeibeamten und vermeintlichen Inkasso-Eintreibern,
bzw. Zwangsvollstreckungsbeamten! Seit heute Mittag (Donnerstag,
24.01.19) wurden diverse Seniorinnen und Senioren in Bredstedt,
Handewitt und Flensburg angerufen. Diese handelten genau richtig,
beendeten die Anrufe und nahmen Kontakt mit der richtigen Polizei
unter der Rufnummer 110 auf.

 

Bitte warnen Sie Ihre Angehörigen, Freunde und Nachbarn vor diesen
dubiosen Betrugsanrufen! 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Sandra Otte
Telefon: 0461 / 484 2010
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: "Schwarzfahrer" leistet Widerstand und tritt Bundespolizisten

0.0 00 Bredstedt (ots) – Gestern Abend gegen 19.45 Uhr wurde eine Streifeder Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke von Niebüll nach Husum gerufen. Eine Zugbegleiterin hatte offensichtlich Schwierigkeiten mit einem Mann ohne Fahrkarte. Bei Eintreffen des Zuges im Bahnhof Bredstedt nahmen sich die Beamten des Sachverhaltes an. Es […]