POL-FL: Oster-Ohrstedt: Person stirbt bei Brand in Einfamilienhaus, 2 Leichtverletzte

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Oster-Ohrstedt (ots) – Heute (10.01.2016) gegen 12.44 Uhr kam es zu einem Brand in einem Einfamilienhaus im Ahrenviöler Weg in Oster-Ohrstedt. In dem Haus waren zwei Personen gemeldet. Eine Person verstarb vor Ort. Die Identität muss noch geklärt werden. Ein 54jähriger Mann und ein Feuerwehrmann kamen mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in das Husumer Krankenhaus.

Ersten Erkenntnissen zufolge ist der Brand im Erdgeschoss des Einfamilienhauses ausgebrochen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Eingesetzt sind zwei Streifenwagen der Polizei, die Wehren von Oster-Ohrstedt, Wester-Ohrstedt und Schwesing, sowie mehrere Rettungswagen und das DRK Husum.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/99930-950 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Nachmeldung: Oster-Ohrstedt - Person stirbt bei Brand in Einfamilienhaus, 2 Leichtverletzte

0.0 00 Oster-Ohrstedt (ots) – Das brandbetroffene Haus ist nicht mehr bewohnbar. Ersten Einschätzungen zufolge entstand ein Schaden von ca. 150.000 EUR. Der Brandort wurde von der Kriminalpolizei beschlagnahmt. Die weiteren Ermittlungen erfolgen am Montag (11.01.2016). Zwischenzeitlich hatte die Brandwache vor Ort Gasgeruch wahrgenommen. Aufgrund dessen wurden vorsorglich zwei Nachbarhäuser […]