POL-FL: Husum: Raub zum Nachteil einer 21-Jährigen, Zeugenaufruf

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine

Husum (ots) – Am späten Mittwochvormittag (21.10.2020) gegen 11.00 Uhr kam es nach ersten Erkenntnissen auf dem Parkplatz Neue Freiheit zu einem Überfall.

 

Die 21-jährige Geschädigte überquerte den Parkplatz und wurde dort von einem Mann festgehalten. Der Mann forderte Bargeld von der jungen Frau. Er schlug und schubste sie, dann flüchtete er mit dem erbeuteten Bargeldbetrag in zweistelliger Höhe. Der Tatverdächtige soll circa 1,80 – 1,85 Meter groß, schlank und mit einer blauen Daunenjacke mit Kapuze, dunkler Hose und einem schwarzen Mund-Nasen-Schutz bekleidet gewesen sein. Der Mann sprach hochdeutsch, sein Alter wird auf 25 Jahre geschätzt. 

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Husum unter 04841-8300 zu melden. 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Anna Rehfeldt Telefon: 0461 / 484 2009 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6313/4740415 OTS: Polizeidirektion Flensburg 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Handewitt - Däne ohne Führerschein Weiterfahrt untersagt - Anzeige

0.0 00 Handewitt (ots) – Heute Morgen gegen 00.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen VW T-Cross, der zuvor aus Dänemark eingereist war, auf dem Parkplatz Handewitter Forst. Das Fahrzeug war mit drei Insassen besetzt. Der Fahrer konnte bei der Kontrolle nur eine Krankenversicherungskarte vorweisen. Ermittlungen über die dänische […]