POL-FL: Husum – Pkw-Rennen an Videostreife vorbei

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Am Dienstag (10.05.2016) staunten Polizeibeamte einer zivilen Videostreife des PABR Nord – Fachdienst Husum – nicht schlecht, als sie von zwei Pkw überholt wurden, die sich offenbar ein Rennen lieferten. Gegen 22.30 Uhr fielen die Fahrzeuge in der Siemensstraße in Husum auf, da sie den Videowagen trotz eines entsprechenden Verbotes überholten. Dabei fuhren sie Stoßstange an Stoßstange mit etwa 100 km/h und überfuhren mehrere Sperrflächen und Abbiegestreifen. Als sich beide Fahrzeuge in unterschiedliche Richtungen trennten, gelang es den Polizisten einen der Fahrer zur Rede zu stellen.

Der 21jährige war einsichtig und beschrieb seinen Fahrstil selbst als sehr riskant. Der Fahrer war im Besitz eines vorläufigen Führerscheins, da er die Prüfung erst kurz zuvor abgelegt hatte. Neben einem saftigen Bußgeld setzten die Polizisten auch die Führerscheinstelle in Kenntnis, die darüber zu entscheiden hat, ob der junge Mann zur Teilnahme am Straßenverkehr geeignet ist. Nach Auswertung der Aufnahmen werden auch Ermittlungen gegen den zweiten Fahrer geprüft. Glücklicherweise wurde durch die Aktion kein Unbeteiligter gefährdet oder gar verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg/Jübek - So geht es auch: Handtasche mit über 1200 EUR abgegeben

0.0 00 Flensburg/Jübek (ots) – Die Abgabe von Fundsachen bei der Polizei ist nicht unüblich, bei einer Handtasche befanden sich aber neben persönlichen Papieren auch eine ganze Menge Bargeld. Donnerstagmittag (12.05.2016) erschienen drei Männer auf dem 1. Polizeirevier Flensburg, die eine beige Handtasche am Jübeker Bahnhof gefunden hatten. Die syrischen […]