POL-FL: Husum: Kind nach versuchtem Raub ermittelt

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Nach dem es am Sonntagnachmittag (07.04.2019) gegen
15:30 Uhr zu einem versuchten Raubüberfall durch ein mutmaßliches
Kind auf eine 80-jährige Rentnerin in Husum gekommen war, wurde der
Tatverdächtige ermittelt.

Es handelt sich dabei um einen 12-jährigen Jungen aus dem Husumer
Umland. Die Mutter hat aufgrund der Berichterstattung die Polizei
informiert, da sie ihren Sohn selbst schnell in Verdacht hatte. Der
Junge hat die Tat bereits eingeräumt und sein Motiv damit begründet,
Geld zu brauchen. Er ist bereits mehrfach polizeilich aufgefallen. Er
kann strafrechtlich allerdings noch nicht belangt werden. Wie der
12-Jährige in den Besitz der unechten Schusswaffe gelang, wird
derzeit noch geprüft.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Bundespolizei stellt hochwertige Felgen sicher- Tatort in Dänemark ermittelt

0.0 00 Flensburg (ots) – Bereits am Sonntag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei ein Fahrzeuggespann mit rumänischen Kennzeichen, das zuvor aus Dänemark eingereist war. Die drei Insassen wiesen sich mit rumänischen Dokumenten aus. Auf dem Anhänger befand sich ein abgemeldetes Fahrzeug, in dessen Kofferraum die Beamten acht hochwertige AMG Felgen […]