POL-FL: Husum – Ermittlungen nach Küchenbrand zur Mittagsstunde

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Husum (ots) – Dienstagmittag, 25.2.14, gegen 11:20 Uhr, eilten von der Kooperativen Regionalleitstelle alarmierte Rettungskräfte in die Johannes-Mejer-Straße nach Husum. Hier kam es auch noch ungeklärter Ursache zum Brand in einer Küche.

Personen hatten sich dabei ersten Erkenntnissen zur Folge nicht verletzt. Der 50-jährige Bewohner hatte das Gebäude rechtzeitig verlassen.

Es entstand leichter Gebäudeschaden in der brandbetroffenen Küche. Durch Rauchgase und im Rahmen der Löscharbeiten entstand erheblicher Sachschaden, unter anderem kamen Teile der Inneneinrichtung zu Schaden.

Beamte vom Polizeirevier Husum und der Kriminalpolizei Husum waren im Einsatz.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Flensburg B200- Autofahrer fuhr nach Herzinfarkt in die Leitplanken

0.0 00 Flensburg (ots) – Mittwochvormittag, 26.02.14, gegen 09:30 Uhr, kam es auf der B200 Abfahrt Rude Nord zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Pkw Mercedes in die Leitplanken fuhr. Der 44- jährige erlitt vermutlich einen Herzinfarkt während der Fahrt und fuhr mit seinem Mercedes in die Leitplanken. Offensichtlich fuhr […]