POL-FL: Garagenbrand verursacht hohen Sachschaden, eine leichtverletzte Person

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Ahrenviölfeld (ots) –

Am Donnerstagmorgen (16.08.18), um 10.04 Uhr, wurde der Brand einer Garage mit angrenzendem Anbau im Schulweg in Ahrenviölfeld gemeldet. Der Hauseigentümer hatte den Brand selbst festgestellt und den Notruf abgesetzt. Der Rentner befand sich zusammen mit seinem Sohn im Wohnhaus, als das Feuer in der Garage aus bisher ungeklärter Ursache ausbrach. Der Hauseigentümer versuchte noch sein Motorrad aus der Garage zu holen und erlitt dabei eine leichte Rauchgasvergiftung. Er wurde noch vor Ort von Rettungskräften behandelt. Die Garage und der Anbau brannten vollständig nieder. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf den Wohnbereich des Hauses verhindern. Dieses wurde allerdings durch die nötigen Löscharbeiten stark beschädigt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 250000 Euro. Insgesamt waren ca. 100 Feuerwehrkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Ahrenviölfeld, Ahrenviöl, Bondelum, Schwesing, Immenstedt und Treia an den Löscharbeiten beteiligt. Außerdem wurden zwei Streifenwagen aus Viöl und Husum zum Brandort entsandt. Die Kripo Husum hat die Ermittlungen übernommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Husum - Brand eines Mehrfamilienhauses, verursacht durch Gartenarbeiten

0.0 00 Husum (ots) – Am Montagmorgen (20.08.18), um 07.36 Uhr, wurde ein Feuer in der Deichstraße in Husum gemeldet. Personen sollten sich in dem betroffenen Mehrfamilienhaus nicht mehr befinden. Die Freiwillige Feuerwehr Husum sowie mehrere Streifenwagen des Polizeirevieres in Husum wurden zum Brandort entsandt. Ebenfalls alarmiert wurde die Kriminalpolizei. […]