BPOL-FL: Zugfahrkarte verrät Schleuser

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 22.00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Zug von Hamburg nach Dänemark drei junge Männer. Die wiesen sich mit italienischen Dokumenten aus und legten eine Zugfahrkarte nach Schweden vor. 

Die Bundespolizisten stellten fest, dass die Ausweisdokumente gefälscht waren und die Zugfahrkarte für vier Personen ausgestellt war. Fehlte noch einer. Der konnte jedoch auf dem Bahnsteig im Flensburger Bahnhof angetroffen werden. Die drei Somalier im Alter von 19 bis 21 Jahren, belasteten ihren 28-jährigen Landsmann, so dass dieser wegen Einschleusen von Ausländern beanzeigt wurde. 

Alle vier Männer wurden an die Ausländerbehörde übergeben. Die gefälschten Dokumente wurden sichergestellt. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

Hannes Wader live im NCC Husum

0.0 00 (CIS-intern) – Wieder einmal schaut unser alter “Nordfriese” Hannes Wader auch bei uns vorbei. er gastiert am 1. März 2015 im Husumer NordseeCongressCentrum. Er ist der Autor und Interpret von Liedern, die intimste Empfindungen ausdrücken. Er ist aber auch der Volkssänger und der politische Mensch, der Stellung bezieht, […]