BPOL-FL: Schuby – Aus Urlaub wurde nichts – Gesuchter Mann verhaftet

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Schuby (ots) – Heute Morgen gegen 00.15 Uhr kontrollierten Beamte
der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn (Landespolizei,
Bundespolizei, Zoll) an der Autobahnabfahrt Schuby einen Audi.

Der Fahrer gab an, auf dem Weg in den Urlaub nach Dänemark zu
sein. Bei der fandungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten fest,
dass gegen den 53-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Die
Staatsanwaltschaft suchte ihn wegen Urkundenfälschung.

Der Mann wurde verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt
Flensburg eingeliefert. Dort verbringt er nun die nächsten sechs
Monate.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

POL-FL: Friedrichstadt: Einbruch in Tankstelle - Pkw fährt in Eingangstür - Zigaretten gestohlen - Pkw ausgebrannt aufgefunden

0.0 00 Friedrichstadt (ots) – Am frühen Freitagmorgen (05.07.19) wurde indie Tankstelle in der Tönninger Straße in Friedrichstadt eingebrochen. Nach ersten Erkenntnissen fuhren die Täter mit einem schwarzen Audi A4 Kombi gegen 02:50 Uhr in die verschlossene, gläserne Eingangstür. Sie entwendeten innerhalb weniger Minuten diverse Stangen Zigaretten. Nach der Auswertung […]