BPOL-FL: Norweger mit gestohlenen Autokennzeichen unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Handewitt (ots) – Freitagvormittag gegen 11.15 Uhr wurde eine Streife der Bundespolizei am Scandinavienpark in Handewitt auf einen Ford Transit Connect aufmerksam. Verdächtig kam den Beamten vor, dass das Fahrzeug sehr dreckig, das Autokennzeichen jedoch sauber war. Eine Überprüfung ergab, dass die Autoschilder als gestohlen gemeldet waren.

Kurze Zeit später erschien der Fahrer und dieser wurde kontrolliert. Er gab an, das Fahrzeug von einem Freund in Dänemark geliehen zu haben, von einem Diebstahl wisse er nichts. Eine hinzugerufene Streif der Polizei Schafflund stellte die Kennzeichen sicher.

Der 63-jährige Norweger muss sich nun wegen Kennzeichenmißbrauch und Diebstahl verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Schleusung im Kofferraum vereitelt

0.0 00 Jalm (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.45 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf dem Autobahnparkplatz Jalm einen schwedischen Mietwagen, der Richtung Dänemark unterwegs war. In dem Hyundai I30 saßen zwei Männer; der Fahrer ein 26-jähriger Iraker legitimierte sich ordnungsgemäß. Sein Beifahrer legte italienische Dokumente vor. Die Bundespolizisten […]