BPOL-FL: Haftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis: Mann wieder ohne Führerschein unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 18.30 Uhr kontrollierte eine
Streife der Bundespolizei auf der B 200 einen VW Golf. Der Fahrer
konnte sich zwar ausweisen, einen Führerschein konnte er jedoch nicht
vorlegen. Nach der fahndungsmäßigen Überprüfung wussten die Beamten
dann auch warum. Gegen den 38-Jährigen lag eine Führerscheinsperre
vor.

Des Weiteren bestand ein Haftbefehl gegen den Mann. Die
Staatsanwaltschaft Flensburg suchte ihn wegen vorsätzlichem Fahrens
ohne Fahrerlaubnis und mehrmaligen Verstoßes gegen das
Pflichtversicherungsgesetz. Er wurde verhaftet.

Die Bundespolizisten entdeckten unter dem Fahrersitz noch
Utensilien für den Rauschgiftkonsum. Da der Verdacht des Fahrens
unter Drogeneinfluß vorlag, wurde ein Drogentest gemacht, welcher
positiv ausfiel.

Der Mann konnte die geforderte Geldstrafe von mehr als 5700,- Euro
nicht begleichen und wurde in die Flensburger JVA eingeliefert.

Im Nachgang wird er sich noch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und
unter Drogeneinfluß verantworten müssen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Däne unter Drogeneinfluß und mit unversichertem Auto kontrolliert

0.0 00 Böglum B 5 (ots) – Gestern Abend gegen 20.15 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden PKW. Die Beamten nahmen Cannabisgeruch bei der Kontrolle wahr. Unter dem Sitz wurde eine Dose mit Cannabis und Amphetaminen gefunden. Eine hinzugerufene Streife der Polizei Niebüll stellte beim Drogenschnelltest […]