BPOL-FL: Flensburg: Schlafend im Bahnhof: Mann hat Rauschgift und Softairwaffe dabei

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Flensburg (ots) – Heute Morgen fiel Beamten der Bundespolizei ein Mann im Flensburg Bahnhof auf, der dort schlief. Sie weckten den Mann und stellten fest, dass der 43-jährige Deutsche 2 Gramm Marihuana dabei hatte. Weiterhin fanden sie bei ihm eine Softairwaffe, welche über keine Kennzeichnung verfügte.

Bei der Befragung gab der 43-Jährige an, das Rauschgift und die Softairpistole in Dänemark gefunden zu haben.

Er erhielt Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und des Betäubungsmittelgesetz. Das Rauschgift und die Pistole wurden sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Nächster Beitrag

Die Highlights der Husumer Hafentage 2016

0.0 00 (CIS-intern) – Tausende Besucher werden am ersten Augustwochenende w ieder auf das beliebte Hafenfest nach Husum strömen und das maritime Flair zwischen Binnenhafen und Altstadt genießen. Musikalisches Unterhaltungsprogramm auf gleich vier Bühnen, sportliche Wettkämpfe vom Tau-Ziehen bis zur Papierbootregatta, bunte Fahrgeschäfte, tolle Kinderprogramme, kulinarische Köstlichkeiten und viele maritime […]
Foto: Mario De Mattia