BPOL-FL: Bundespolizisten holen verwirrten Mann von den Gleisen

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Bredstedt (ots) – Gestern Abend gegen 18.45 Uhr bemerkte eine Streife der Bundespolizei im Bereich des Bahnhofs Bredstedt einen jungen Mann, der in den Gleisen lief. Die Beamten schritten sofort ein und holten den Mann aus dem Gefahrenbereich. Glücklicherweise kam gerade kein Zug.

Die Bundespolizisten stellten fest, dass der 20-jährige Afghane verwirrt und abwesend wirkte. Es konnte ermittelt werden, dass er aus einer Fachklinik abgängig war. Er wurde zunächst in Obhut genommen.

Nach Kontaktaufnahme mit der Einrichtung wurde er dort durch die Bundespolizisten hingefahren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Nächster Beitrag

Gardinger Musikantenbörse 2018

0.0 00 (CIS-intern) – Als 1998 der erste Ton einer Band auf einer Bühne in der Gardinger Innenstadt erklang, ahnten weder Knut Kiesewetter, der die Idee für die Musikan tenbörse hatte, noch Rainer Martens, der diese Idee in die Tat umsetzte oder auch Andreas Daniel, der sich um die Technik […]