BPOL-FL: Bundespolizei stellt Wohnmobil ohne Versicherungsschutz auf der Autobahn fest

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
BAB 7/Altholzkrug (ots) – Am gestrigen Abend gegen 19:00 Uhr, stellte eine Streife der Bundespolizei ein Wohnmobil mit belgischen Kennzeichen fest, welches auf der BAB 7 in Richtung Dänemark unterwegs war. Zur Kontrolle wurde das Fahrzeug von den Beamten auf den Parkplatz Altholzkrug gelotst. Dort stellten die Beamten fest, dass die belgischen Kennzeichen zwar zu dem Wohnmobil gehörten, diese jedoch im Fahndungssystem Bestand hatten und für die belgischen Behörden sichergestellt werden sollten.

Außerdem kam heraus, dass seit eineinhalb Jahren kein Versicherungsschutz für das Wohnmobil vorlag. Daraufhin wurden die Kennzeichenschilder durch die Bundespolizisten vom Fahrzeug abgebaut und sichergestellt.

Den 42-jährigen Marokkaner, der in Dänemark lebt, erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen Pflichtversicherungsgesetz. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Nächster Beitrag

BPOL-FL: Vier ausweislose Marokkaner kontrolliert - Mann mit 17 verschiedenen Namen festgestellt

0.0 00 Flensburg (ots) – Gestern Abend gegen 22.00 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Flensburger Bahnhof eine vierköpfige Reisegruppe, die zuvor mit dem Zug aus Dänemark gekommen war. Alle vier Männer waren ausweislos und wurden zwecks Identitätsfestellung zur Dienststelle der Bundespolizei mitgenommen. Es stellte sich heraus, dass die Marokkaner […]