BPOL-FL: Autokennzeichen abgeklebt: PKW zur Fahndung ausgeschrieben

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

Süderlügum (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr fiel einer
Streife der Bundespolizei ein Audi in Süderlügum auf. Die Beamten
stellten fest, dass Teile des Autokennzeichens abgeklebt waren.

Der Fahrer händigte bei der Kontrolle einen Personalausweis und
die Fahrzeugdokumente aus. Bei der Überprüfung stellten die
Bundespolizisten dann jedoch fest, dass das Fahrzeug zur
Zwangsentstempelung ausgeschrieben war. Es lag seit März kein
Versicherungsschutz vor.

Die Weiterfahrt wurde untersagt. Den 30-Jährigen erwartet jetzt
Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrs-und das
Pflichtversicherungsgesetz. Eine Streife der Polizeizentralstation
Leck übernahm den Sachverhalt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.