BPOL-FL: Anhaltesignale in Dänemark missachtet – Kontrolle in Deutschland

Add to Flipboard Magazine.
NF-Magazine
Jardelund (ots) – Gestern Nachmittag kam ein Klein-LKW mit deutschen Kurzzeitkennzeichen den Anhaltesignalen eines dänischen Streifenwagens in Dänemark nicht nach. Das Fahrzeug fuhr weiter in Richtung Deutschland.

Die dänische Polizei informierte die Bundespolizei und bat um Unterstützung. Der dänische Streifenwagen hielt Kontakt zu dem “flüchtenden” Iveco Klein-LKW. Das Fahrzeug konnte schließlich durch eine Streife der Bundespolizei im Bereich Jardelund gestoppt werden. Auf dem LKW befand sich Buntmetall. Es konnte jedoch vor Ort ein Diebstahl des Metalls ausgeschlossen werden. Der 19-jährige Fahrer konnte weiterfahren.

Wieder zeigt sich, dass die polizeiliche Zusammenarbeit auch über die Grenze funktioniert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

Schreibe einen Kommentar

Nächster Beitrag

POL-FL: Leck - Zeugen gesucht: Mann mit Messerstichverletzungen im Hinterhof

0.0 00 Leck (ots) – Donnerstagmittag, 22.05.14, gegen 11:30 Uhr, wurde die Kooperative Regionalleitstelle alarmiert, weil in dem Hinterhof eines chinesischen Restaurants in der Hauptstraße in Leck eine schwer verletzte Person aufgefunden wurde.  Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Feststellung massiver Stichverletzungen wurde ebenfalls die […]