Winter extrem! Schulbus fährt in Stedesand gegen Bahnschranke – keine Verletzten

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Da hatten die Schüler des Schulbusses am 18. März 2013 in Stedesand Glück im Unglück. Am Morgen gegen 07.00 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg – Westerland gerufen. Ein Schulbus war witterungsbedingt gegen die Bahnschranke am Bahnübergang in Stedesand (Kreis Nordfriesland) gefahren. Der Busfahrer war mit seinem Schulbus beim Senken der Bahnschranke offensichtlich ins Rutschen gekommen, hatte den Schrankenbaum abgerissen und kam auf dem Bahnübergang zum Stehen. Glücklicherweise kam kein Zug, so dass der Fahrer den Bus aus dem Gefahrenbereich entfernen konnte.

Die Schulkinder und der 41-jährige Fahrer wurden nicht verletzt. Die Frontscheibe des Busses wurde stark beschädigt; am Schrankenbaum entstand ein Schaden von ca. 3000,- Euro. Die nachfolgenden Züge mussten aufgrund des defekten Bahnüberganges mit verminderter Geschwindigkeit in diesem Streckenabschnitt fahren, so dass es zu geringfügigen Verspätungen kam.

ots / Bundespolizeiinspektion Flensburg

Stellen Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Location jetzt noch besser vor und profitieren auch von der Beliebtheit der Nordfriesland-Online Magazine. Tragen Sie sich ein im neuen und unser bestes Branchenverzeichnis für Nordfriesland!