Björn Paulsen und 5th Avenue beim Waldheim Festival Revival

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Björn Paulsen und 5th Avenue beim Waldheim Festival Revival
4.5 (90%) 2 votes

Presse Björn Paulsen(CIS-intern) – Monatelange Planungen, ein Team, dass sich viele Gedanken für ein schönes Festival gemacht haben und natürlich ein abwechslungsreiches Musik-Programm. All das kann mit einer einzigen Botschaft über den Haufen geschmissen werden.

Gestern (11.12.) teilte die Booking-Agentur von Wingenfelder mit, das Ihnen ein Fehler bei der internen Kommunikation unterlaufen ist, Wingenfelder kann am geplanten Festival-Termin, 16. Juni 2018, gar nicht auftreten. Sie haben sich zwar tausendfach entschuldigt, aber das Planungsteam rund um das Waldheim Festival Revival in Bredstedt stand nun plötzlich ohne Headliner da.
Die derzeitige Start-Ticket-Phase im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne läuft auch noch nicht so, wie man sich das vorgestellt hatte. Und nun auf die Schnelle einen neuen Headliner finden, war praktisch nicht möglich.

Aber es konnte ganz kurzfristig eine Lösung gefunden werden, trotzdem ein spannendes Musik-Programm anbieten zu können: Björn Paulsen und seine Band möchten die Bühne rocken, quasi ein Heimspiel für diesen nordfriesischen Musiker, der ja auch bundesweit durch einen dritten Platz bei X-Factor bekannt geworden ist. Und als Bonbon oben drauf stellen sich nun zusätzlich die Wacken Pioniere 5th Avenue auf die Bühne des Festivals.
Ein Doppelpack, dass es in sich hat.

Das Planungsteam hofft, damit die Enttäuschung einiger Unterstützer des Festivals etwas zu mildern und natürlich, dass auch in den letzten Tagen bis zum 31. Dezember 2017 noch viele Tickets bestellt w werden.

Nur im Dezember gibt es günstige, limitierte Tickets
Da das Festival allerdings erhebliche finanzielle Mittel erfordert, wurde beschlossen, zunächst im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne auf Startnext.com vergünstigte, aber limitierte Start-Tickets zu verkaufen und Sponsoren zu finden. Im Prinzip also ähnlich einer Early-Bird Aktion.
Seit Ende November können nun die Besucher die limitierten Tickets (bei den „Dankeschöns zu finden“) günstig erwerben und damit das Festival frühzeitig unterstützen.

https://www.startnext.com/waldheim-revival-festival-2018

Übrigens brauchen auch die Unterstützer, also Sponsoren und Ticketkäufer ihre zugesagten Gelder nur bezahlen, wenn die Kampagne erfolgreich ist. So eine Kampagne mindert also das Risiko für beide Seiten, für die Veranstalter, genauso wie für die Unterstützer.
Die Besucher haben es also in der Hand, ob es ein Festival gibt oder nicht.

Auf der Homepage http://www.waldheim-festival.de finden sich viele weitere Informationen, sowie auf Facebook.


Foto: Tears for Beers / Copyright Tears for Beers