Wie eine Kult-Disco zur Kult-Party wurde: Die Dornbusch Revival Party

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Wie eine Kult-Disco zur Kult-Party wurde: Die Dornbusch Revival Party
5 (100%) 2 votes

image008(CIS-intern) – Es zogen auch des öfteren leichte süßliche Gerüche durch die heiligen Räumlichkeiten der ehemaligen Disco Dornbusch in Mildstedt bei Husum. Das gehörte genauso dazu wie die „Hektoliter“ an Bier und Tequilla, die in den Jahren des Bestehens über die Theken verteilt wurden. Noch wichtiger aber war die Musik. Nicht Pop, nicht Rock, nicht Beat! Nein, progressive Musik (heute nennt man das glaube ich Alternative), die es in ganz Norddeutschland in kaum einer Disco zu hören gab. z.B. Woodentops, Cure, Pearl Jam, Nitzer Ebb. Prodigy, Sisters of Mercy, Tom Waits, Breders und vieles mehr.
Nach der man still vor sich hinstehen konnte, sich völlig abschütteln oder auch schon mal ein gepflegtes Headbanging auf die Tanzfläche legte.

Oder im Fernsehraum vor sich hin chillte, meistens aber eher schlief. Pause mußte sein, denn manche Samstagnacht hörte eher erst gegen die Zeit auf, an der vernünftige Menschen in die Kirche gingen, also so gegen zehn Uhr morgens. Danach dann vielleicht noch in den Husumer Krug, zusammen mit den Taxifahrern der Nachtschicht Spiegelei mit Bratkartoffeln und „endlich“ mal ein Bierchen. Die Polizei war froh, auch wenn es mal hin und wieder eine Razzia gab, das diese Disco überhaupt existierte, denn sie wußte, die Jugend und auch die Älteren aus dem ganzen Norden, Husum, Heide, Flensburg, Schleswig, sogar Hamburg trafen sich hier und machten somit woanders keinen „Unfug“. Und ließen die Gäste weitgehend machen, was sie wollen.

Wußten sie doch, das Jan, der Besitzer der Disco, zusammen mit seinen Helfern für Ordnung sorgte. Hauerreien gab es selten, sie wurden im Keim erstickt. Dann ging schon eher mal was auf dem Klo zu Bruch. Allerdings meistens auf dem Damenklo. Eifersüchtig gewordene Mädchen können ganz schön brutal werden und zerdepperten so manch Waschbecken, Klo oder Spiegel. Und so war das Damenklo meistens das dreckigste Klo. Schämt euch! Aber ansonsten herrschte gerade hier in dieser Disco Frieden.

Ein paar Worte von Jan ter Stege in seiner Ausdrucksart zum Thema Dornbusch (er ist Holländer):
„friedrichstadt wo die erst wurzeln des dorn gelegt waren seit 1975 –
Geöffnet märz 1980 (offiziell) vorher war noch dorfsgaststätte mit ringreiten und schützenfest im zirkuszelt etc. und im saal schon disco , gasttsätte war damals von 10 uhr morgens schon auf. Und auch viele kamen dann schon!! Aber nicht nur alte dörfler aaber auch die mitnahme von friedrichstadt und die leute die mit angefasst haben dorn umzubauen auf spätere dorn.“

Den Dorn gab es bis März 2000.

Und schon einige Zeit später gab es die ersten Dornbusch Revival Partys. Inzwischen alle 1 – 1 1/2 Jahre, es kommen zu diesen Partys selbstverständlich viele der früheren Besucher, aber auch immer öfters die „Jungen“. Einfach um zu sehen, was war damals bloß so los und vor allen Dingen wegen der Musik. Die es so auch heute in kaum einer Discothek zu hören gibt. Und so ist diese Party zur wohl einizgen echten Kultparty im Norden geworden.

Hier nochmal kurz, was am 26.11.2016 im Sturm & Drang ab 21 Uhr so abgeht:
Ganz so „schlimm“, wie es früher war, sind die Dornbusch Revival Partys natürlich nicht mehr, alle sind ein wenig älter und vielleicht auch gesitteter geworden. Aber die Musik, die stimmt immer noch.
Am 26. November dabei sein werden selbstverständlich die ehemaligen Besitzer der Diskothek Dornbusch Beba und Jan und genauso selbstverständlich die Kult-DJs Kuddel und Peter.  Abgerundet wird das abendliche Programm mit dem allseits beliebten Dornbusch-Film und einer angepassten Dekoration.

Und damit das „Klassentreffen“ nicht völlig überrannt wird, gibt es dieses mal Tickets im Kartenvorverkauf. Erhältlich beim Copy Shop, Rote Pforte 1 und im Musikhaus Husum auf der Neustadt, beide in Husum. Und auch in Bredstedt kann man die Tickets bei Heidi´s Wäsche & Kosmetik Laden in der Osterstraße erwerben. Die Tickets sind begrenzt worden. An der Abendkasse wird es nur noch ein paar wenige Karten geben.

Weitere Infos findet man (auch für sehr weit Auswärtige) gibt es auf der Facebook Veranstaltungsseite: https://www.facebook.com/events/1764714977081778/

Dornbusch Revival Party
26. November 2016 ab 21 Uhr
Sturm & Drang
Neustadt, Husum