Weitere Bands & Künstler beim Tønder Festival 2014 bekanntgegeben

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Weitere Bands & Künstler beim Tønder Festival 2014 bekanntgegeben
5 (100%) 1 vote

p8255782(CIS-intern) – Die Programmgestaltung für das Tønder Festival 2014 läuft auf vollen Touren. Das Festival wird 40 Jahre, und dies wird u.a. mit der amerikanischen Band Deer Tick, dem Engländer Seth Lakeman, der irischen Sensation We Banjo 3, dem amerikanischen Fidler-Tornado Eileen Ivers, der schottischen Gruppe Skerryvore und dem dänischen Publikumsliebling Folkeklubben gefeiert.

Natürlich darf Folkeklubben in diesem Jahr in Tønder nicht fehlen. Die drei Herren erzielten einen überwältigen Publikumserfolg, als sie im letzten Jahr auf der Bühne in Zelt 2 auftraten, und jetzt kehren sie zurück und werden zum 40-jährigen Tønder Festivalgeburtstag einheizen.

Das gleiche gilt für die amerikanischen Rootsrocker Deer Tick, die Tønder 2012 besuchten und daran beteiligt waren den neuen musikalischen Festivalcharakter hervorzuheben. Deer Tick sind solide Vertreter der jüngeren Americana-Country-Garagenrock, der sich in den späteren Jahren breit gemacht hat.

Foto: Mario De Mattia

Das Tønderpublikum kann sich auf den Engländer Seth Lakeman freuen. Er hat das Festival viele Male besucht und ist wie kein anderer ein Künstler, der die folkmusikalischen Tradition und die Erzählfreude fast, die ein ungeheuer wichtiger Teil des Tønder Festival ist.

Wustest du…

Jedes Jahr präsentiert das Festival neue Namen auf dem Weg nach oben. Viele Male hat man erlebt, das ein neuer knapp so bekannter Name ”the talk of the town” im Laufe des viertägigen Festivals wurde. In diesem Jahr kann es sehr wohl sein, dass über die irische Gruppe We Banjo 3 auf dem Platz geredet wird.

Aus den USA kommen Eileen Ivers & Immigrant Soul – Garanten für die keltische Fidel der Spitzenklasse. Die Violinistin Eileen Ivers ist eine liebgewonnene Freundin in Tønder, hat viele Auftritte absolviert und wird selbstverständlich beim diesjährigen Festival dabei.

Skerryvore aus Schottland ist Folkrock auf dem neuesten Stand und in aktueller Version. Die Traditionen werden gefühlvoll bearbeitet und bekommen neue Vitamine, an welche sich das Tønderpublikum sicher vom letzten Besuch erinnert.

Mix aus Traditionen und Neugestaltung
Für das Tønder Festival ist es wichtig eine Harmonie im Musikprogramm zu schaffen, so dass die richtige Mischung aus Tradition und Neugestaltung von bekannten und neuen Künstlern erreicht wird. ”Wir haben unserem Publikum immer neue Musik präsentiert. Dies machen wir natürlich auch, wenn wir unser großes 40-jähriges Geburtstagsfestival feiern. Und gleichzeitig erzählen wir die große Musik- und Stilgeschichte, auf die wir das Festival bauen, und die das Festival durch die Jahre entwickelt hat,” sagt Carsten Panduro, Künstlerischer Leiter des Tønder Festivals.

Deer Tick
Sie traten 2012 in Tønder auf und bestätigten, dass sie der Spitze der neuen amerikanischen Country-Rebel-Rootsrock angehören. Deer Tick, die aus Rhode Island in den USA kommen, sind genau wie The Avett Brothers ein Teil der Welle der neudenkenden Americana-bewussten Rockbands, die in den letzten Jahren Konzertsäle und Festivals zum Kochen gebracht haben. Deer Tick ist um den charismatischen John McCauley zentriert, der mit seinen scharfzüngigen Texten das Leben am Rande der Gesellschaft beschreibt. Der Sound streckt sich vom kompromisslosen Outlaw-Rock’n’roll bis zu einfühlsamen Country-Liedern. Im Herbst 2013 erschien ”Negativity” das fünfte Album der Band. Die Songs auf dem Album spiegeln offenherzig John McCauleys Probleme mit Alkohol, Drogen und einer kaputten Beziehung wider. Sowie nicht minder das Leben auf der Landstraße, denn Deer Tick hat kräftig in den USA, Kanada und Europa tourniert. Im Januar 2014 traten sie im Vega (Kopenhagen) auf, und kehren jetzt nach Tønder zurück, wo sich ihre Durchbruchbühne auf dänischen Boden vor zwei Jahren befand
http://deertickmusic.com

Seth Lakeman
Der 40-jährige Festivalgeburtstag wird bekanntlich mit alten und neuen Freunden gefeiert. Einer der treuen alten Freunde, und ein unbedingter Publikumsfavorit ist der englische Sänger, Songschreiber und Multiinstrumentalist Seth Lakeman. Viele Male hat er das Festival besucht. Zum ersten Mal in Tønder war er 1995 mit der Gruppe Equation. Eine junge und vielversprechende Band, die aus Musikern bestand, die später eine besonders exzellente Karriere erreichten. Seth Lakeman zusammen mit seinen zwei Brüdern Sean und Sam sowie den Sängerinnen Kathryn Roberts und Cara Dillon. Die letztgenannte hatte gerade zu diesem Zeitpunkt Kate Rusby abgelöst. Seth Lakeman ist eine wichtige Figur in dem Boom, den die englische Folkmusik und der Folkrock in den 90-zigern und über den Jahrtausendwechsel erlebte. Er meistert die Songschreiberkunst sowie Violine, Viola, Banjo, Gitarre und Tenorgitarre und hat sieben Alben herausgeben. Die späteste ”Word Of Mouth” erschien 2014.
www.sethlakeman.co.uk

Skerryvore
Die schottische Band Skerryvore betritt die gleichen grünen Pfade des Hochlandes, die Wolfstone, Runrig und andre Folkrockbands mit bagpipes, accordions & fiddles, als Markenzeichen bewandert haben. Und sie machen es hervorragend. Skerryvore hat ihren Namen nach einer Felseninsel mit einem Leuchtturm ganz draußen am Atlantik – vor der Insel Tiree, wo die Band 2004 gegründet wurde. Tradition ist angesagt, aber Skerryvore schreckt nicht davor zurück ein bisschen Cajun, Country und Americana mit einzumischen. Mit dem Sänger Alec Dalglish als Frontmann und mit einem stilsicheren Griff im Songschreiben und den Shows ist Skerryvore einer der hotteten Namen des schottischen Folkrock. Sie haben unzählige Preise gewonnen und haben vier Alben herausgegeben. ”Skerryvore” von 2010 machte sie bekannt, und ”World of Chances” von 2012 öffnetet die Weltbühne und brachte kleine Dosierungen von World, Jazz, Rock und Country in die Musik hinein.
http://skerryvore.com

We Banjo 3
Zwischendurch passiert es, dass eine Gruppe wirklich fantastischer Musiker sich zusammen tut und die Welt erobert. We Banjo 3 gleicht einer solchen Band. Virtuosen sind sie, die vier Herren aus Galway in Irland. We Banjo 3 besteht aus den Geschwisterpaaren: Enda und Fergal Scahill und Martin und David Howley. Sie bearbeiten Banjo, Mandoline, Violine und Guitare und spielen eine unverfälschte Mischung aus traditioneller irischer Musik, amerikanischen Oldtime und Bluegrass. Enda Scahill und Martin Howley sind reine Banjozauberer, und haben jeder für sich reihenweise Preise für ihre Banjofähigkeiten gewonnen. Das Debutalbum der Gruppe ”Roots of The Banjo Tree” von 2012 wurde von der The Irish Times als ”Traditional Album Of the Year” gekührt. Tønder kann sich auf ein musikalisch überwältigendes Erlebnis freuen. Das Banjo hat in den letzten Jahre eine Renaissance erlebt, und mit We Banjo 3 zeigt alles darauf hin, dass das Instrument noch an Popularität gewinnt.

Eileen Ivers & Immigrant Soul
Genau wie We Banjo 3 befindet Eileen Ivers sich in der virtuosen Abteilung. Eine Fidlerin von Gottes Gnaden mit einem Image wie ”The future of the celtic fiddle” und ”The Jimi Hendrix of the violin”. Eileen Ivers ist bestimmt kein unbekannter Name in Tønder, im Gegenteil hat sie mehrere Male das Zelt 1 in Ekstase versetzt. Die Saiten der Violine sind voll Power, wenn die irisch-amerikanische Eileen Ivers zusammen mit ihrer Band Immigrant Soul auf die Bühne geht. Die 49-jährige Musikerin ist in Bronx , New York geboren . Ihre Eltern stammen aus Irland, und sie hat die irische und keltische Musikkultur mit der Muttermilch eingesogen. Eine Musikerin der Sonderklasse, die ein Grammy Statuette stehen hat, mit Sting, The Chieftains, Patti Smith, Riverdance und vielen anderen aufgetreten ist und ganze neun Mal ”All-Ireland Fiddle Champion” gewesen ist.
www.eileenivers.com

Folkeklubben
Drei Musiker auf der Bühne. Folkeklubben hat mit Rekordgeschwindigkeit das Land erobert und befindet sich an der Spitze des Popularitätsbarometers. Dänische Texte mit Biss, Ironie und Humor, einem Frontmann mit einem Schelm im Auge und einem Gespür dafür nicht nur zum – sondern auch mit dem Publikum zu reden, sowie einem akustischen Setup im minimalen Bereich. Zwei Gitarren, Gesang sowie ein bisschen Schlagzeug, dann sind sie drauf. Seit dem Debutalbumm ”Nye Tider” vom April 2013 haben Folkeklubben voll Dampf drauf gehabt. Im letzten Jahr legten sie das Zelt 2 nieder, und ob das Fest nicht einen Höhepunkt erreicht, wenn das Trio auf die Bühne tritt. ”Dänischer Folkpop – Popsongs für das denkende Gehirn und das schlagende Herz.” schreibt die Band auf ihrer Homepage. Kjartan Arngrim, Rasmus Jusjong und Rasmus Dall berühren etwas in der dänischen Volksseele, und im August befinden sie sich wieder in Tønder mit ”Fedterøv”, ”Nye Tider”, ”Bagmænd og Supertanker” und anderen Songs.
www.folkeklubben.dk

Das Programm bis auf weiteres:
Steve Earle (USA) – Runrig (SCO) – Julie Fowlis (SCO) – The Stray Birds (USA) – Chuck Brodsky (USA) – Deer Tick (USA) – Seth Lakeman (ENG) – Skerryvore (SCO) – We Banjo 3 (IRL) – Eileen Eivers & Immigrant Soul (USA) – Folkeklubben (DK)

Tønder Festival 28. – 29. – 30.- 31. August 2014

Website: www.tf.dk
Facebook: https://www.facebook.com/tonderfestival

Twitter: @TonderFestival

PM: Tonder Fstival