WAK – Know-how für angehende Ausbilder

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Wer im Betrieb als Ausbilder sein Wissen weitergeben möchte, muss eine bestandene Ausbildereignungsprüfung nachweisen. Dazu startet am 7. Januar 2013 bei der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein in Husum die zweiwöchige Weiterbildung Ausbildung der Ausbilder (IHK).

Im Lehrgang, der mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) abschließt, werden die angehenden Ausbilder darauf vorbereitet, das Lernen der Jugendlichen zu planen und sie bei ihrer beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Dazu gehört beispielsweise Gruppen anzuleiten, die Auszubildenden bei Lernschwierigkeiten zu fördern und sie gezielt auf Prüfungen vorzubereiten. Das Training ist bildungsurlaubsfähig und findet jeweils von Montag bis Freitag von 8:00 – 15:00 Uhr statt.

Weitere Informationen sind bei Beatrice Hobritz von der Wirtschaftsakademie in Husum unter Tel. (0 48 41) 96 08 – 30, per E-Mail an beatrice.hobritz@wak-sh.de sowie
im Internet unter www.wak-sh.de zu erhalten.

Sven Donat