Vorschau auf das Jahresprogramm 2017 im Haus Peters, Tetenbüll

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Vorschau auf das Jahresprogramm 2017 im Haus Peters, Tetenbüll 5.00/5 (100.00%) 1 vote

Foto: Ole West(CIS-intern) – Auch im Jahre 2017 bietet das Haus Peters im idylischen Tetenbüll wieder ein buntes Programm mit vielen attraktiven Veranstaltungen an. Und wie immer gibt es dort auch eine schöne Tasse Kaffee und / oder Kuchen dazu. Hier die Übersicht. Zu den einzelen Veranstaltungen bringen wir wie immer im Laufe des Jahres weitere Informationen.

Foto: Ole West

11. März bis 18. Juni: thorsten k. Hiebner: mehrsicht – einsicht. landschaften und stillleben

Der Kieler Maler Thorsten K. Hiebner, der an der Muthesius Kunsthochschule bei Ekkehard Thieme, Harald Duwe und Peter Nagel studierte, ist einer der eher stillen Künstler in Schleswig-Holstein. Aber man kann ihn durchaus als Geheimtipp für die Freunde realistischer Malerei bezeichnen. Starke Farbigkeit, ausgeprägte Kontraste und außergewöhnliche Bildausschnitte verleihen den Bildern eine ungewöhnliche Anziehungskraft.

Eröffnung, 11.3., 15 Uhr
Eröffnungsrede: Jutta Johannsen, M.A., Vorsitzende des Schleswig-Holsteinischen Künstlerhauses Eckernförde

21.5., 15 Uhr: Internationaler Museumstag: Künstlergespräch, Führung durch die Ausstellung, Einblicke ins Atelierleben mit thorsten k. hiebner

24./25.6. „Schaf, Rosen und Meer“- Wochenende mit Verkauf von Rosenablegern und Kunsthandwerk

* Verkauf von Ablegern der historischen Rosen aus dem Haus-Peters-Bauerngarten, Wissenswertes, Schönes und Köstliches rund um Rosen, Wildrosensortiment
* Deichschaf Bertha und seine Freunde, Silberschmuck, Filzen, Keramik, Musik, Mode, Brandmalerei sowie Kunsthandwerk aus dem Haus Peters.
* Auktion der nicht verkauften Bilder der Jubiläumsausstellung „25 Jahre Kunst und Kultur im Haus Peters“

hpgarten2 (Foto: Katrin Schäfer) 8. Juli – 24. September: Uwe Thomas Guschl
Uwe Thomas Guschls Malerei ist geprägt durch einen ausgeprägten, schwungvollen Duktus. Seine Bilder sind von außergewöhnlicher malerischer Ausdruckskraft und beeindrucken durch ihre dichte emotionale Wiedergabe der Atmosphäre. Guschls unbestechlicher Malerblick beschönigt nichts, ist aber dennoch fernab eines naturgetreuen Realismus. Der Künstler arbeitet gern in Serien und kreist Themen und Motive sozusagen ein, um daraus ein mehrteiliges Gesamtbild entstehen zu lassen.

Eröffnung, 8.7., 15 Uhr.

http://www.guschl.de

12./13.8. Buntes Sommerwochenende mit Kunsthandwerk
Silberschmuck, Keramik, Gartenkeramik, Filzarbeiten, Mode, Altes Leinen, Schmuck, Weidenarbeiten, Brandmalerei sowie Kunsthandwerk aus dem Haus Peters.
Musik: Vilou (13.8.).

10.9., 15 Uhr: Tag des offenen Denkmals: Künstlergespräch, Führung durch die Ausstellung, Einblicke ins Atelierleben mit Uwe Thomas Guschl

7. Oktober bis 25. Februar 2018: Ole West
Mit seinem umfangreichen und vielseitigen Werk als Maler und Zeichner gehört Ole West  weit über seine norddeutsche Heimat hinaus zu den bekannten Künstlern in Deutschland. Aber trotz des auch bundesweiten und internationalen Echos auf seine Arbeiten bleibt West ein Maler des Nordens, ein Künstler der Küste. Hier findet er die meisten seiner Motive: Schiffe und Seezeichen, Wasser und Tideufer, prägende und verborgene Elemente  von Städten und Gebäuden an den Küsten gehören zu den immer wiederkehrenden,  aber sich auch ständig wandelnden Themen seiner Werke.

http://olewest.de/

30.10., 19.30 Uhr: „Erzähl mir was … auf Eiderstedt“

18.11., 15 Uhr: Künstlergespräch, Führung durch die Ausstellung, Einblicke ins Atelierleben mit Ole West

Öffnungszeiten:
Jan./Febr.: Sa./So.: 13-17 Uhr
März-Mai: Di.-So.: 14-18 Uhr
Juni-Sept.: Di.-So.: 11-18 Uhr
Okt.-Dez.: Di.-So.: 13-17 Uhr

Haus Peters * Dörpstraat 16 * 25882 Tetenbüll * 04862-681 * http://www.hauspeters.info