Twittern im Orkan Christian – Oder! Mit Facebook live dabei

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Um ca. 14 Uhr wurde dieser Artikel begonnen, dann aber war leider Schluß, bevor ich ihn absenden konnte. Selbst Mobilfunk war nicht mehr möglich. Stromausfall fast 3 Stunden lang. Inzwischen flaut der Sturm leicht ab und die Meldungen zu den Sturmschäden häufen sich. Auch hier in Langenhorn wurden viele Bäume umgestürzt und eine halbe Giebelwand fiel in der Dorfstraße auf Auto und Gehweg. Inzwischen heißt es auch, das der Orkan Christian der stärkste Sturm seit 1992 war.

Im ganzen Norden wurde der größte Teil des Bahnverkehrs eingestellt, in Hamburg sogar S-Bahn und ein Teil des U-Bahnverkehrs,  Brücken über Kanal und Fehmarnsund völlig gesperrt. Zahlreiche Autobahnen und Bundestraßen wegen umgestürzter LKWs und Bäume unbefahrbar.  Das Dach der UNI Flensburg wurde abgedeckt, ein Mann wurde in Flensburg von einem Baum erschlagen, in Neumünster wurde das Dach des Schimmbades abgedeckt. Auf Sylt mußte die Sylt-Klinik evakuiert werden, weil die Scheiben eingedrückt wurden. Auch die Notrufnummern fielen in Nordfriesland aus, funktionieren aber inzwischen wieder. Auch in Husum gab es erhebliche Sturmschäden, die Menschen wurden aufgefordert, in den Wohnungen zu bleiben und die Innenstadt zu meiden.

Das Kinderkurheim „Inselklinik“ in Westerland weist massive Sturmschäden auf, eine Decke droht einzustürzen. Um 18 Uhr werden rund 200 Mütter und Kinder evakuiert

Die aktuelle Meldung des Kreises Nordfriesland:
Die Wind-Spitzengeschwindigkeit betrug 173 km/h und wurde in St. Peter-Ording gemessen.
Wir rechnen noch bis ca. 18 Uhr mit Böen von bis zu 140 km/h und bis ca. 21 Uhr mit Windgeschwindigkeiten von 120 km/h, danach soll der Sturm weiter abflauen.
Im gesamten Kreisgebiet sind Straßen streckenweise nicht oder nur eingeschränkt passierbar. Das gilt auch für die B 5.
Der Bevölkerung wird dringend empfohlen, sich in Gebäuden aufzuhalten und weder als Autofahrer noch – wegen umherfliegender Dachziegel – als Fußgänger am Straßenverkehr teilzunehmen.Im gesamten Land ist der Bahnverkehr, in Nordfriesland auch der Busverkehr eingestellt.

Beginn des Arikels gegen 14 Uhr:
Hoffentlich bekomme ich diesen Artikel hier in Langenhorn, Nordfriesland noch abgeschickt. Das Licht flackert schon bedenklich und immer häufiger. Stromausfälle in Nordfriesland sind nämlich keine Seltenheit. Und das Internet fällt teilweise auch schon aus. Aber so ein Wind habe ich auch hier lange nicht erlebt. Zahlreiche Bäume im Dorf sind schon umgefallen, ansonsten hält sich der Schaden wohl hier noch im Rahmen. Unsere Veranda geht aber evtl. heute noch drauf, wackelt bedenklich.

Aber was ist woanders los? Gibt es schon schlimme Schäden?
Da wird natürlich getwittert, hier ein paar Auszüge der letzten Stunde:

Autobahn Richtung Flensburg. Nur Unfälle und kaum befahrbar wegen dem #sturm

Auto einer Lehrerin hat Totalschaden. Ein Baum fiel drauf.

Die #UniFlensburg fällt auseinander.

Mit Stativ, Kamer, Ölzeug und Gummistiefeln im Bus. Ab nach Dagebüll. Leute denken ich wäre bekloppt

In Wilhelmshaven ist dem Theater ein Stück vom Dach abhanden gekommen.

Die A61 ist hinter dem Kreuz Meckenheim komplett gesperrt – eine Windböe kippte einen Laster um.

Hier überall umgekippte Mülltonnen!

Bei uns ist grad Stromausfall

Kollegen berichten: #Sturm #Christian hat gerade in #Meschede den Maibaum in der Innenstadt umgeworfen

Vor der Uni siehts aus wie auf dem Fahrradfriedhof.

191 km/h Helgoland-Oberland

Und der Orkan bei Facebook?

Video bei der Nordertor in Husum

Aufgrund des Sturms, ist ein Zug der NOB zwischen Langenhorn und Bredstedt mit einem Baum kollidiert. Die Weiterfahrt in Richtung Hamburg ist derzeit auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Ein Ersatzverkehr mit Bussen wird eingerichtet.

Husum Innenstadt wird gerade gesperrt.

CIS