St. Peter-Ording: Schleswig-Holsteins erstes Yoga-Hotel eröffnet

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
St. Peter-Ording: Schleswig-Holsteins erstes Yoga-Hotel eröffnet 5.00/5 (100.00%) 1 vote

cimg4898(CIS-intern) – Im Nordseebad St. Peter-Ording hat Anfang April Das Kubatzki eröffnet. Nach fünfmonatigen Umbauarbeiten kehrt das in die Jahre gekommene Hotel Tannenhof als Yogahotel zurück. Die Philosophie des Kubatzkis greift den Wunsch vieler Urlauber auf, sich als Gast wie zu Hause zu fühlen, gesundes Essen zu genießen und nach Lust und Laune Yoga zu praktizieren.

Das Hotel im Ortsteil Bad verfügt über 36 Zimmer und Suiten und liegt in einem weitläufigen Kieferngarten, der unmittelbar an ein Naturschutzgebiet grenzt. Rund 300 Meter entfernt liegen die Nordsee, die Dünenlandschaften und der zwölf Kilometer lange Sandstrand von St. Peter-Ording.

Foto: Mario De Mattia (Gosch in St. Peter-Ording)

Geführt wird das Privathotel von dem Ehepaar Dörte und Marco Kubatzki, die ihr früheres Leben als Frankfurter Banker an den Nagel gehängt und sich mit einem Hotel am Meer einen Traum erfüllt haben. „In unserem unkonventionellen Hotel ist alles möglich, aber nichts verpflichtend. Wir haben einen Ort geschaffen, an dem sich gesundheitsbewusste Veganer und überzeugte Fleischesser, ruhesuchende Naturliebhaber und sportive Kitesurfer, Yogis und Nicht-Yogis gleichermaßen wohlfühlen. Denn jeder Gast weiß selbst am besten, was ihm gut tut“, so Dörte Kubatzki.

Das Interieur des Hotels unterstreicht die ungezwungene Atmosphäre. Die Inhaber gaben den Räumen eine Stilmischung aus gelassenem skandinavischem Design mit antiken Einzelstücken und modernem Mobiliar. Leuchtendes, erfrischendes Weiß dominiert in allen Zimmern, mit Grau und Schwarz werden Akzente gesetzt. Die offene Wohnküche mit Kamin und Holzterrasse dient als Lobby, Restaurant und Bar. Zusätzliche Wärme verströmt der im ganzen Haus ausliegende naturfarbene Holzfußboden aus Eiche. Für Saunagänge, Fitness und Beauty-Behandlungen steht ein 120 Quadratmeter großer Wellnessbereich zur Verfügung.

Im hoteleigenen Studio sind Yoga-Neulinge ebenso Willkommen wie Fortgeschrittene Yogis. Die Lehrerinnen Dörte Kubatzki und Sandra Wagner bieten zwei Mal täglich offene Kurse sowie persönliches Training an. Abgerundet wird das Angebot durch individuelle Arrangements und Workshops, durchgeführt von Gastlehrern. Darüber hinaus dient das Hotel als Rückzugsort für externe Yogagruppen.

Nach dem Motto „entspannt genießen“, spannt die Speisekarte mühelos den Bogen von vegetarischen ayurvedischen Köstlichkeiten bis zu norddeutschen deftigen Klassikern.

Die 1952 erbaute Immobilie wurde im November 2014 von Dörte und Marco Kubatzki übernommen. Für die Komplettsanierung und konzeptionelle Neugestaltung des Hotels investierte das Paar rund fünf Millionen Euro.

Kubatzki bei Facebook

Quelle Top-Hotel