St. Peter-Ording: Regionalbahn rammt LKW – keine Verletzten

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
St. Peter-Ording: Regionalbahn rammt LKW – keine Verletzten
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Am 9. Februar 2013 gegen 08.30 Uhr kam es auf der Bahnstrecke St. Peter Ording – Husum zu einem Zusammenprall eines LKW mit einer Regionalbahn. Der Unfall ereignete sich am unbeschrankten Bahnübergang Büvergeest in St. Peter Ording.

Die Fahrerin des Post-LKWs befuhr den Bahnübergang als der Zug aus St. Peter Ording kam. Der Lokführer leitete noch eine Schnellbremsung ein, es kam jedoch zum Zusammenprall, wober der Zug dann erst 75 m hinter dem Bahnübergang zum Stehen kam. Weder die LKW-Fahrerin noch einer der 17 Reisenden im Zug wurden verletzt, da kan man dann wirklich vom Glück im Unglück sprechen.

Vor Ort waren Beamte der Landes- und Bundespolizei, die Feuerwehr St. Peter Ording, ein Notarzt, der organisatorische Leiter Rettungsdienst sowie zwei Rettungswagen. Die Bahnstrecke musste für die Dauer der Einsatzmaßnahmen gesperrt werden. Es wurde ein Busnotverkehr eingerichtet. Die Reisenden im Zug wurden mit Taxen weiterbefördert.

Foto: Lisa Schwarz / pixelio.de

Bundespolizeiinspektion Flensburg

Stellen Sie Ihr Unternehmen oder Ihre Location jetzt noch besser vor und profitieren auch von der Beliebtheit der Nordfriesland-Online Magazine. Tragen Sie sich ein im neuen und unser bestes Branchenverzeichnis für Nordfriesland!