Speicher Husum: Grenzgänger Multimedia-Installation im Rahmen der 10. Husumer Kulturnacht

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – Samstag 30.6.2012 19:00- 24:00 Uhr SPEICHER HUSUM um 22:00 Live Konzert von *TURA YA MOYA*
Multimedia-Installation auch 1. & 2.7. nach Einbruch der Dunkelheit

Das dänische Kulturhaus NygadeHuset in Aabenraa und das sozio-kulturelle Zentrum Speicher Husum haben ihre Zusammenarbeit mit Hilfe eines innovativen deutsch-dänischen Projekts ausgebaut, um die Aufgeschlossenheit und Kommunikation zu stärken und die Kunst direkt zu den Bürgerinnen und Bürgern zu bringen.
Die Multimedia-Installation GRENZGÄNGER, die im Mai 2012 im NygadeHuset in Aabenraa gezeigt wurde, ist nun im Rahmen der 10. Husumer Kulturnacht am 30. Juni im und am Speicher Husum zu sehen: Nach einer feierlichen Eröffnung um 19:00 Uhr folgt ein Konzert um 22:00 Uhr mit TURA YA MOYA und jungen Teilnehmerinnen der Projekts.

Die Installation im Freien mit Projektionen auf die Fassade des Speicher Husum kann am 30.6. und am 1. und 2.7. nach Einbruch der Dunkelheit bis 24 Uhr gesehen werden.

Grenzgänger ist eine Grenzlandssaga, ein Kunstevent rund um Sønderjylland-Schleswig.
Wo komme ich her? Wo überschreite ich die Grenze? Wo gehe ich hin?

Die Multimedia-Art-Gruppe *TURA YA MOYA* (Berlin – Kopenhagen), bekannt durch ihre site-specific-performances in Höhlen, Planetarien, botanischen Gärten, Kirchen und Industrie-Ruinen, präsentiert in Zusammenarbeit mit Jugendlichen aus Apenrade und der Theodor-Storm-Schule Husum das Projekt.
Das Projekt beinhaltet Workshops mit Jugendlichen aus Dänemark und Deutschland und wird mit einem Besuch der „artists in residence“ kombiniert. Die unter Anleitung von Karen Thastum (Visuals) und Udo Erdenreich (Musik) entstandenen, vom deutsch-dänischen Grenzland und seiner Geschichte inspirierten Workshop-Ergebnisse werden als Bestandteil der Show auf die Fassade und im Innenraum des SPEICHER projiziert.

TURA YA MOYA : Karen Thastum & Udo Erdenreich
Das dänisch-deutsche Paar ist seit 1996 gemeinsam mit ihrem Kunstprojekt Tura Ya Moya aktiv.
Die eine Hälfte, Udo, ist Sound- und Klangforscher und besitzt langjährige Erfahrung als Musiker in Krautrock-, Punk- und Psychedelic-Bands. Er spielt eine Vielzahl von Instrumenten und hat u.a. von 1985-2002 beim legendären Theater Hundertfleck (100FLECK), sowie von 1990-95 bei der bahnbrechenden Berliner Aktionstheatergruppe RA.M.M. mitgewirkt. Neben der Musik ist er bei Bedarf für die Zelluloid-, Acetat- & Polyester-Filmprojektion zuständig.

Karen ist Medienkünstlerin. Sie verwendet eine Kombination aus digital bearbeiteten Videos, Scans & Fotos und computergesteuerter Old-School-Dia-Projektion. Zusammen mit Geräuschen, Klängen und Musik schafft sie ortsspezifische Installationen.
In den letzten Jahren hat sie mit Unterstützung der dänischen und grönländischen Kultur-Ministerien mehrere Workshop-Kunst-Projekte mit jungen Menschen gemacht. Karen lebt seit 1990 in Berlin.

UNTERKUNFT IN HUSUM:
Für Gäste, die das Projekt in Husum ausgiebig erleben möchten, haben wir einen Rabatt mit dem Genießer-Hotel Altes Gymnasium in Husum vereinbart.
Kontakt: www.altes-gymnasium.de bei Bestellung bitte: Projekt KULTURDIALOG / GRENZGÄNGER erwähnen.

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://blog.nordfriesland-online.de – Nordfriesland-online Blog – Vielen Dank!