Song-Veteran John Prine live beim Tønder-Festival

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Song-Veteran John Prine live beim Tønder-Festival
5 (100%) 1 vote

John-Prine-credit-Jim-Shea(CIS-intern) – Das Tønder Festival ist dafür bekannt eine Mischung aus neuen Namen und starken Veteranen zu präsentieren. Der 68-jährige Prine ist nicht nur ein Veteran, er ist einer der Legenden und er rangiert ganz oben auf der Liste der amerikanischen Song-Schreiber. Eine große Anzahl von Künstler haben seine Lieder aufgenommen, und er hat von Kollegen wie Bob Dylan, Johnny Cash und Kris Kristofferson viel Lob und Anerkennung erhalten, wie auch von einem großen aufmerksamen Publikum. Lieder wie ”Sam Stone”, ”Angel From Montgomery” und ”Hello In There” sind Klassiker im großen amerikanischen Liederbuch, und darüber hinaus ist John Prine einer der bedeutendsten und einflussreichsten Song-Schreiber seiner Generation.

Foto: Jim Shea

Freude in Tønder

”Verständlicherweise ist es mit großer Freude und großem Stolz verbunden, dass wir John Prine präsentieren können. Viele Jahre hat er ganz oben auf unserer Wunschliste gestanden, und das Publikum hat sich auch immer wieder John Prine als den Künstler gewünscht, den es sehr gerne auf dem Tønder Festival hören wollte,” sagt Maria Theessink, künstlerische Leiterin des Tønder Festivals.

Gruß von Prine

Die Hauptperson sendet einen Gruß mit auf dem Weg: „Ich freue mich sehr auf den Auftritt auf dem diesjährigen Tønder Festival in Dänemark. Es sind viele Jahre her, dass ich das Land besucht habe, und ich höre, dass dieses Festival ein großes Erlebnis für die Künstler und dem Publikum ist. Es ist für mich eine große Ehre dort mit meiner Band auftreten zu dürfen,“ sagt John Prine.

Dylan und Cash

Bob Dylan hat mit Andeutung auf James Joyce John Prines´s Lieder für ”pure Proustian existentialism” genannt, und Johnny Cash erwähnt in seiner Selbstbiografie John Prine, als einen der Song-Schreiber, die er als Inspiration anhörte. John Prines´s Fähigkeit einfache und anziehende Lieder zu komponieren und rührende, bewegende Geschichten in seinen Liedern zu erzählen, ist legendarisch. Das gleiche gilt für seine Konzerte, wo es nicht an guten Erzählungen zwischen den Liedern mangelt.

Es fing in Chicago an

John Prine´s Karriere nahm Ende der 60-ziger auf der Folk- Scene ihren Lauf . Er arbeitete als Briefträger und nach einer Aufforderung von Freunden, trat er eines Abends bei einem Folkklub ”open mic” auf. Jetzt ging alles ganz schnell und unter anderem Kristofferson nahm den jungen talentvollen Musiker wahr. 1971 schickte John Prine sein erstes Album auf den Markt, und durch die 70-ziger folgten eine Reihe von Platten. Seine Anerkennung stieg schnell an, und bald wurden seine Lieder von anderen Künstlern aufgenommen. Zum Beispiel The Everly Brothers: ”Paradise”, Joan Baez und auch Bette Midler: ”Hello In There”, Bonnie Raitt: ”Angel From Montgomery” und Johnny Cash: ”Sam Stone”.

Olsen und Prine

Auch hier in Dänemark hat Prine seine Spuren hinterlassen. Die hier ansässige Tamra Rosanes nahm 1996 ”I Just Wanna Dance With You” in Nashville auf und sang im Duett mit John Prine. Allan Olsen hatte voriges Jahr eine Prine-Interpretation auf seinem Album ”Jøwt” mit dem Titel ”Hai Fæk Skyllen” dabei , das ”The Speed Of The Sound Of Loneliness” ist mit einem dänischen – oder eigentlich einem nordjütischen – Text.

Preise und Anerkennung

John Prine hat mehrere Preise empfangen, zum Beispiel Lifetime Achievement Award von BBC Radio 2 und die Mitgliedschaft der Nashville Songwriters Hall of Fame erhalten. Er ist gerade in The Recording Academy’s Hall Of Fame mit seinem Debütalbum von 1971 aufgenommen worden – in Gesellschaft mit Hank Williams und Neil Young.

Das neueste Album von John Prine ”The Singing Mailman Delivers” erschien 2011. 40 Jahre nach dem Erscheinen des Debütalbum gab John Prine diese Doppelt-CD mit Demos und Liveversionen seiner früheren Lieder heraus.

Von Galway angezogen

Prine wohnt heute in Nashville, aber er hält sich oft im irischen Galway auf. Seine Verbindung zu Irland ist durch die Zusammenarbeit mit dem Gitarristen Philip Donnelly entstanden, der mit Donovan auf Tournee war und als Musiker und Song-Schreiber in den USA gearbeitet und u.a. Songs mit Townes Van Zandt aufgenommen hat. 1986 lockte Donnelly John Prine mit nach Irland, und wie Prine in einem Interview zu der The Irish Times gesagt hat: ”Es war das erste Mal, dass ich in Irland auftrat, und ich wollte nicht wieder nach Hause. Ich spielte nur zwei Konzerte, aber daraus wurden zwei Wochen“. Die Liebe zu Irland wurde auch sehr konkret, den auf der grünen Insel traf er seine derzeitige Frau Fiona.

2013 trat John Prine in England, Schottland und Irland auf. Jetzt ist Tønder an der Reihe, wo John Prine und Band Sonntag den 30. August auftreten.

www.johnprine.net

The story so far:

John Prine (USA), Sturgill Simpson (USA), The Lone Bellow (USA), Bellowhead (ENG), Hayseed Dixie (USA), La Bottine Souriante (CAN), Mánran (SCO), Chris Smither (USA), Kepa Junkera (E),

Mike Andersen (DK), Hans Theessink’s Townes Van Zandt project feat. J.T. Van Zandt, Butch Hancock, Richard Dobson amo. (NL, USA), Eleanor Shanley (IRL), Mary Gauthier (USA),

The Wood Brothers (USA), Folkeklubben (DK), Poul Krebs & Friends feat. Henning Kvitnes & Daniel Lemma amo. (DK, N, S), The Stray Birds (USA), Sheesham, Lotus & ‚Son (CAN),

Ten Strings And A Goat Skin (CAN), Spiro (ENG), Kathryn Tickell & The Side (ENG), Gregg Russell & Ciaran Algar (ENG), Lynn Miles (CAN),  Allan Taylor (UK) The Sexican (DK), Three Tall Pines (USA), The Great Malarkey (ENG), Meschiya Lake & The Little Big Horns (USA), King James & The Special Men (USA), Jonah Blacksmith (DK).

 

Tønder Festival 27. 28. 29. 30. August 2015

www.tf.dk

www.facebook.com/tonderfestival

Twitter: @tonderfestival