Schwebende Zustände in der Kunstbude 2.0 in Witzwort

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Schwebende Zustände in der Kunstbude 2.0 in Witzwort
5 (100%) 2 votes

Schwebendbildpresse(CIS-intern) – Eine Edelstahlkugel, ein Mordseeballett oder auch Morticinus, ein verendeter Meeresbewohner, hängen von der Decke in der Scheune der KunstBude 2.0 in Reimersbude. “Schwebende Bilder, uneigentlich und ungewollt von Jens Rusch aus Brunsbüttel fügen sich in die aktuelle Werkschau der Kunstbuden-Künstler wie von Geisterhand ein.

Im Gegensatz zu den Künstlern Achim Schmacks und Andrea Lorenz, die ihre Arbeit auf Papier und Leinwand wie üblicherweise an der Wand präsentieren, schweben die Arbeiten von Jens Rusch frei im Raum.

“ Das sind ungewollte Bilder, ich nenne sie “uneigentliche Bilder“. Sie stammen von meinem runden Palettentisch, darauf habe ich jahrelang meine Pinsel abgestrichen“, so Rusch.

Solvej Krügers Strandgutplastiken sind nicht befestigt, gewollt vermitteln sie dem Betrachter Bewegung und stehen doch mit beiden Beinen auf Sockeln. Die Plastiken von Pe Hagen mit außergewöhnlichen Titeln wie “Kleines Fräulein seltsam“ lehnen sich an oder bilden eine Einheit mit eigens dafür konzipierten Podesten. Frei schwebend sind auch Objekte von Achim Schmacks, die sich “wortlos, zeitlos und lichtlos“ nennen. Schwebend im begrenzten Rahmen, weniger frei als die schwebenden Zustände, allerdings frei für viele Interpretationen.

Den Betrachter erwartet wieder einmal eine äußerst facettenreiche, eigenwillige und ungewöhnliche Werkschau von Künstlern aus Nordfriesland, Dithmarschen und Düsseldorf. Lassen Sie sich in eine andere Welt entführen, eine Welt aus Geschichten, Gegensätzen und ungewollten Bildern.

Erweiterte Werkschau ab dem 25. Juli 2015, Ende frei schwebend
Die Kunstbude 2.0 in Witzwort erreichen Sie über die B5 zwischen Husum und Tönning, Abfahrt Reimersbude, erster Resthof auf der rechten Seite.
Flexible Öffnungszeiten
Oder telefonisch unter
04864 – 2719452
www.kunsbude2punktnull.com