POL-FL: Wyk auf Föhr-Mädchen wird sexuell bedrängt/Polizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Wyk auf Föhr-Mädchen wird sexuell bedrängt/Polizei sucht Zeugen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Wyk auf Föhr (ots) – Am Donnerstagabend kam es um 17.30 Uhr zu einem Übergriff auf eine 15-Jährige in Wyk auf Föhr. Das Mädchen hielt sich im Bereich der Strandpromenade in Höhe des Kinder- und Jugendheimes Hamburg am Sandwall auf und wurde unvermittelt von einer Gruppe von sechs Jugendlichen/Heranwachsenden bedrängt. Einer der jungen Männer verwickelte sie in ein Gespräch, während ein zweiter sie kurz festhielt und sie körperlich bedrängte. Das Mädchen konnte sich losreißen, woraufhin die Gruppe in Richtung Innenstadt davonlief.

Zwei der unbekannten Täter konnten beschrieben werden:

Erste Person: Ca. 19 Jahre und 1,80 m groß und sportlich. Bekleidet mit dunkler Jeans, grauem Kapuzenpullover und weißen Schuhen.

Zweite Person: Ca. 18 Jahre, 1,85 m groß und dünn, leichter Bartwuchs. Bekleidet mit verwaschener, zerrissener Jeans, schwarzer Strickjacke mit Kapuze und auffallend roten Turnschuhen der Marke Nike.

Beide Männer trugen die Kapuzen während der Tatbegehung auf dem Kopf.

Die Kripo Niebüll ermittelt und bittet Zeugen oder Hinweisgeber sich unter der Rufnummer 04661-4011-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.