POL-FL: Wenningstedt-Braderup (Sylt) – Polizei befreit Hunde aus völlig überhitztem Auto

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Wenningstedt-Braderup (Sylt) – Polizei befreit Hunde aus völlig überhitztem Auto
Bewerte diesen Beitrag

Wenningstedt-Braderup (Sylt) (ots) – Polizeibeamte des Polizeireviers Sylt mussten am Sonntag (24.07.2016) zwei Hunde aus einem überhitzten Fahrzeug befreien. Zeugen waren die seit Stunden eingeschlossenen Hunde in Wenningstedt-Braderup aufgefallen. Lediglich eine Scheibe war einen Fingerbreit geöffnet und konnte somit unmöglich für Kühlung und eine geeignete Luftzirkulation beitragen.

Telefonisch konnte die Fahrzeughalterin nicht erreicht werden, auch die Nachfrage bei einem naheliegenden Hotel half den Polizisten nicht weiter. Diese sahen sich daher gezwungen, das Fahrzeug zu öffnen und die aufgeregten, wild umherspringenden sowie ungewöhnlich stark hechelnden Hunde zu befreien. Bei einer Außentemperatur von über 20 Grad machten sie sich sofort an den bereitgestellten Trinkwassernapf zu schaffen. Gegen die unmittelbar darauf eintreffende Hundehalterin wird nun aufgrund eines Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz ermittelt.

Daher unser Apell: Lassen Sie bei den gegenwärtigen Temperaturen ihre Haustiere nicht im Auto. Bereits wenige Minuten können ausreichen, damit sich ihr Auto extrem erhitzt und die Hunde qualvoll verenden. Auch die heruntergelassene Scheibe reicht nicht aus und stellt bei solchen Temperaturen keine Belüftungsmöglichkeit dar. Wo kein Wind vorhanden ist, kann auch keine Zirkulation stattfinden!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.