POL-FL: Sylt/Husum/Ahrenshöft: mehrere Verletzte nach Verkehrsunfällen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Kreis NF (ots) – Die Polizei im Kreis Nordfriesland wurde am frühen Dienstagabend zu drei Verkehrsunfällen gerufen, bei denen mehrere Verletzte zu beklagen waren.

Gegen 17:30 Uhr wollte die 45-jährige Fahrerin eines Ford Ka in Westerland von der Lorens-de-Hahn-Straße in den Fischerweg abbiegen. Dabei unterschätze sie nach ersten Erkenntnissen die Geschwindigkeit eines entgegenkommenden Audi A3 und es kam zum Zusammenstoß. Die 56 Jahre alte Fahrerin wurde ebenso wie die Unfallverursacherin mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus eingeliefert. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Gegen 20:10 Uhr ereignete sich ein Unfall in Husum im Kreisverkehr in der Schleswiger Chaussee. Nach ersten Ermittlungen musste ein 51-jährige Opelfahrer verkehrsbedingt halten und ein Mercedes Vito fuhr daraufhin ungebremst in den Opel. Bei dem 24 Jahre alten Vito-Fahrer wurde erheblicher Atemalkohol festgestellt. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Opelfahrer sowie seine 22 und 45 Jahre alten Beifahrer wurden leicht verletzt. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Gegen 21:00 Uhr verunglückte ein 19-jähriger Motorradfahrer auf der K 66 in Ahrenshöft. In einer scharfen Linkskurve ist er vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und stürzte. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus nach Flensburg geflogen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.