POL-FL: Sylt – Donnerstag: Kokain in nicht geringer Menge bei Durchsuchungseinsatz beschlagnahmt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Sylt – Donnerstag: Kokain in nicht geringer Menge bei Durchsuchungseinsatz beschlagnahmt
Bewerte diesen Beitrag

Sylt (ots) – >>> Pressemitteilung der Kriminalpolizei Sylt <<<

Wie die Kripo Sylt mitteilt, wurde am Donnerstag wieder ein Schlag gegen die Rauschgiftszene auf der Insel unternommen: Zusammen mit vier Hundeführern und ihren Drogensuchhunden wurde ein Einfamilienhaus in Westerland auf richterliche Anordnung hin durchsucht.

Kriminalhauptkommissar Ralf Stolle hierzu: „Die eingesetzten Beamten und die Hunde waren bei der Maßnahme sehr erfolgreich. Es konnte eine nicht unerhebliche Menge Kokain sowie weitere Drogenutensilien gefunden und sichergestellt werden. Wir gehen davon aus, dass vom durchsuchten Objekt aus mit Kokain reger Handel getrieben worden ist und auch weiterhin Drogen verkauft werden sollten. Von daher sind wir froh, dass wir wieder einmal eine stattliche Menge Rauschgift abgreifen konnten. Bei der gefundenen Menge wird der Tatverdächtige sicherlich mit einer nicht unerheblichen Strafe zu rechnen haben.“

Die Ermittler beschlagnahmten Kokain in so genannter „nicht geringer Menge“ beim Tatverdächtigen Westerländer.

Die Ermittlungen halten an.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.