POL-FL: Sylt: Die Polizei in Westerland zieht in eine Interimsunterbringung

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Sylt: Die Polizei in Westerland zieht in eine Interimsunterbringung
Bewerte diesen Beitrag

Sylt (ots) – Während der Renovierungsarbeiten des Wachraumes des
Polizeirevieres Sylt im Kirchenweg im Frühjahr 2018 wurden erhebliche
Mängel am baulichen Zustand des im Jahr 1906 errichteten und unter
Denkmalschutz stehenden Gebäudes festgestellt. Seitdem arbeiten die
Sylter Polizeidienststellen, die GM.SH, das Innenministerium und die
Polizeidirektion Flensburg eng und intensiv zusammen und entwickelten
Lösungen, um eine geeignete und langfristige Unterbringung der Sylter
Polizeiwache und der Kriminalpolizei sicherzustellen.

Auf dem Gelände der Telekom in der Stephanstraße in Westerland
entsteht eine aus Containern bestehende komplett ausgestattete
Polizeiwache, in die im April die Beamtinnen und Beamten des
Polizeirevieres Sylt während der Bauphase einziehen werden. Die
Kriminalpolizei wird in Büroräumen des Telekomgebäudes untergebracht.
Sobald der Umzug erfolgt ist und die Polizei ihre Arbeit in der
Stephanstraße aufnimmt, werden die Bürgerinnen und Bürger gesondert
informiert.

Es ist beabsichtigt, die bisher geplanten Maßnahmen bis 2021 zu
beenden, um dann die Sylter Polizei in eine adäquate, moderne
Polizeidienststelle einziehen zu lassen.

Abhängig ist dieses Ziel von noch ausstehenden weiteren
baufachlichen Untersuchungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg
Norderhofenden 1
24937 Flensburg
Christian Kartheus
Telefon: 0461/484-2011
E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.