POL-FL: Sylt – Achtung: Betrügermasche zur Hauptsaison

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Sylt (ots) – Pressemitteilung der Kriminalpolizei Sylt:

Pünktlich zur Hauptsaison melden sich bei Vermietern zumeist per Email Interessenten aus dem Ausland, um in altbekannter Manier zu versuchen, gutgläubige Anbieter von Übernachtungsmöglichkeiten zu betrügen – wie aktuell auch wieder in mehreren Fällen auf der Insel Sylt.

Die Masche ist immer dieselbe: Es wird um freie Zimmer für eine Personengruppe für eine längere Zeit nachgefragt, manchmal auch noch um zusätzliche Bewirtungsmöglichkeiten gebeten, um dem Interesse besonders viel Nachdruck zu verleihen. Es entsteht ein reger Emailverkehr und bei Übermittlung eines Angebots von Seiten des Vermieters wird dieses gerne angenommen und sodann ein Scheck einer ausländischen Bank zur Bezahlung angekündigt, der allerdings über eine weitaus höhere Summe ausgestellt sein wird als der eigentliche Logispreis.

Achtung: Hier bittet man gleichzeitig um Rücküberweisung oder Auszahlung der Differenz. Wer nun darauf eingeht und diesen Scheck bei seiner Bank einreicht, erhält tatsächlich oftmals den Betrag unter Vorbehalt gutgeschrieben. Wer nun gleich dem Scheckeinreicher den Differenzbetrag zukommen lässt, ist sein Geld los. Denn sobald bankseitig festgestellt wird, dass der Scheck nicht gedeckt oder gar das bezogene Bankinstitut überhaupt nicht existent ist, wird das Vermieterkonto wieder belastet. Auch reist solch eine angekündigte Besuchergruppe natürlich überhaupt nicht an.

Kriminalhauptkommissar Ralf Stolle rät deshalb allen Vermietern, nicht blind und gutgläubig auf ein gutes Geschäft zu hoffen, sondern auch unbedingt die nötige Vorsicht walten zu lassen, um nicht auf derlei Machenschaften hereinzufallen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.