POL-FL: Südermarsch – Pkw nach Überholversuch zwischen zwei LKW geraten/Schutzengel im Einsatz

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Südermarsch – Pkw nach Überholversuch zwischen zwei LKW geraten/Schutzengel im Einsatz
Bewerte diesen Beitrag

Südermarsch (ots) –

Ein 66-jährigeer Mann kann seinem Schutzengel dankbar sein. Der Hamburger befuhr am Freitag, um 14.15 Uhr, die B5 in Höhe Margarethenkoog in Südermarsch in Fahrtrichtung Süden. Er entschloss sich einen LKW zu überholen, obwohl ihm von vorn ein anderer LKW entgegenkam. Auf halber Höhe kollidierte der PKW mit dem ihm entgegenkommenden LKW und wurde von beiden Lastwagen eingeklemmt. Schließlich kam das Fahrzeug von dem 66-Jährigen auf der rechten Bankette, vor dem überholten LKW zum Stehen. Durch herumfliegende Trümmerteile wurde auch noch der PKW eines unbeteiligten Fahrzeugführers beschädigt. Beide LKW mussten vor Ort durch eine Notreparatur soweit in Stand gesetzt werden, dass sie die nächste Werkstatt aufsuchen konnten. Es entstand ein Sachschaden von ca. 70000 Euro.

Der Verursacher musste zwar von Feuerwehrkräften aus seinem Pkw herausgeschnitten werden, kam aber mit leichten Prellungen und einer Schürfwunde am Arm davon.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.