POL-FL: Südermarsch (NF) – Zeugenaufruf, Nachmeldung zu „Tödlicher Verkehrsunfall auf der B5“

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Südermarsch (NF) – Zeugenaufruf, Nachmeldung zu „Tödlicher Verkehrsunfall auf der B5“
Bewerte diesen Beitrag

Südermarsch (ots) – Nachdem Dienstagmorgen, 06.05.14, gegen 06:00 Uhr, ein 23-jähriger VW-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der B5 bei Südermarsch tödliche Verletzungen erlitt, ergaben sich im Rahmen der Ermittlungen weitere Hinweise auf den Unfallhergang:

Eine Zeugin gab an, dass der unfallbeteiligte 24-jährige mit seinem BMW den Überholvorgang bereits abgeschlossen hatte, bevor es zur Kollision mit dem einbiegenden VW kam, dessen Fahrer den vorfahrtberechtigten BMW offenbar übersehen hatte. Der BMW-Fahrer habe noch ein Ausweichmanöver eingeleitet, konnte aber eine Kollision nicht mehr verhindern. Diese Schilderungen fließen in die Unfallursachenuntersuchung mit ein.

Auch die Feststellungen des Sachverständigen werden in einem Gutachten dokumentiert und sind Teil des Ermittlungsverfahrens.

Darüber hinaus bitten die Ermittler vom Polizeirevier Husum bislang nicht angehörte Zeugen und vor allem die zur Unfallzeit überholten LKW-Fahrer, sich unter 04841/830-0 zu melden.

Die Ermittlungen halten an.

>>> OTS vom 06.05.14, 08:30 Uhr

„POL-FL: Witzwort – Tödlicher Verkehrsunfall auf der B5

Witzwort (NF) (ots) – Dienstagmorgen, 06.05.14, gegen 06:00 Uhr, kam es auf der B5 an der Kreuzung Platenhörn zu einem tödlichen Verkehrsunfall.

Ein 24- jähriger BMW-Fahrer befuhr die B5 von Tönning kommend in Richtung Husum. Im Bereich der Kreuzung Platenhörn überholte er zwei Lkw’s und einen Pkw. Nach Zeugenaussagen fuhr er dabei wohl mit überhöhter Geschwindigkeit, um den Überholvorgang zügig zu beenden.

Kurz hinter dem Bahnübergang wollte ein 24-jähriger VW-Fahrer auf die B 5 einbiegen in Richtung Tönning. Dabei konnte er den vorfahrtberechtigten BMW- Fahrer, der sich gerade im Überholvorgang befand, nicht sehen.

Es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge, bei dem der 24-jährige VW-Fahrer noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen verstarb.

Der 24- jährige BMW- Fahrer wurde durch Rettungssanitäter versorgt und schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ein Sachverständiger unterstützte die Unfallaufnahme der Beamten der Polizeistation Husum.

An beiden Fahrzeugen entstand entsprechender Sachschaden. Abschleppunternehmen sind zur Bergung im Einsatz.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten ist die B5 im Bereich der Unfallstelle zurzeit noch halbseitig gesperrt.“

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.