POL-FL: Schleswig – Raubüberfall auf 17- jährigen Schleswiger

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Schleswig – Raubüberfall auf 17- jährigen Schleswiger
Bewerte diesen Beitrag

Schleswig (ots) – Donnerstagabend, 20.02.14, gegen 17:30 Uhr, kam es zu einem Raubüberfall (Abziehdelikt) auf einen 17- jährigen Schleswigers in der Michaelisallee in Schleswig.

Dieser war zu Fuß unterwegs und lief drei männlichen Personen auf der Treppe zwischen der Michaelisallee und dem Stadtweg in die Arme. Sie forderten von ihm Bargeld und sein Handy sonst würde die harte Tour angewendet werden. Daraufhin schlugen, schubsten und beleidigten sie den 17- jährigen. Ein Täter fuchtelte mit einem Messer vor dem 17- jährigen herum und versuchte so seinen Forderungen Nachdruck zu verleihen. Der 17- jährige wurde bei dem Vorfall glücklicherweise nur leicht verletzt.

Polizeibeamte des Polizeireviers in Schleswig leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Raubes, Körperverletzung und Nötigung ein.

Durch das schnelle Handeln der Polizei Schleswig konnten die Personalien der Täter ermittelt werden und weitere polizeiliche Maßnahmen eingeleitet werden. Bei den Tätern handelt es sich um einen 17- jährigen aus Lürschau und einen 16- jährigen aus Schleswig. Beide Täter konnten vorläufig festgenommen werden. Von dem dritten Täter liegt bisher nur einen Beschreibung vor: Südländische Erscheinung, ca. 18 Jahre alt, etwa 1,70m groß, Bartansatz, Akne Narben und leichte Leberflecke im Gesicht.

Zeugen und Hinweisgeber die etwas zum Tathergang sagen können werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Schleswig Tel.: 04621/84-402 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.