POL-FL: Schleswig – 24-jähriger schwer verletzt: Flucht nach Überholmanöver, schwerer Verkehrsunfall auf B201

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Schleswig (ots) – Dienstagabend, 10.02.15, gegen 20:50 Uhr, kam ein 24-jähriger mit seinem Opel Corsa auf der B201 bei Schleswig nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Erdwall und überschlug sich mehrfach bevor der Corsa auf der Fahrbahn zum Stehen kam.

Andere Autofahrer beobachteten den Unfall, leisteten erste Hilfe und alarmierten die Kooperative Regionalleitstelle über Notruf.

Beim Unfall erlitt der Fahrer schwere Verletzungen. Er war derart im total beschädigten Kleinwagen eingeklemmt, dass er von Einsatzkräften der Feuerwehr befreit werden musste. Ein Rettungswagen brachte den Verunfallten in ein Krankenhaus, wo er mit mehreren Frakturen stationär aufgenommen wurde.

Ersten Zeugenhinweisen zur Folge hatte ein dem Opelfahrer auf der B201 entgegenkommender Nissan Micra ein anderes Fahrzeug (VW Golf) überholt und diesen Vorgang auch abgeschlossen. Offenbar hatte der 24-jährige in diesem Zusammenhang ein Ausweichmanöver eingeleitet.

Der überholte VW-Fahrer stoppte und eilte dem Verunfallten zur Hilfe. Auch der Nissan wurde kurz abgebremst. Der Fahrer setzte seine Fahrt aber zunächst fort.

Der Opel musste durch ein Abschleppunternehmen von der Unfallstelle geborgen werden. Beamte vom Polizeirevier Schleswig nahmen den Unfall auf und fanden ein Kennzeichenschild vom Nissan Micra an der Unfallstelle.

Noch während der Unfallaufnahme meldete sich der 32-jährige Nissanfahrer beim Polizeirevier in Schleswig.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Unfallstelle gesperrt.

Der genaue Unfallhergang ist unklar, ebenso die Unfallursache. Hinweise auf den Einfluss von berauschenden Substanzen, wie Alkohol, Drogen oder Medikamente ergaben sich nicht.

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.