POL-FL: Sankt Peter- Ording- Geburtskind spart „Knölllchen“ mit 1,84 Promille

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Sankt Peter- Ording- Geburtskind spart „Knölllchen“ mit 1,84 Promille
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Sankt Peter- Ording (ots) – In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 08.06.14, gegen 03:05 Uhr, kam es auf dem Parkplatz Ordinger Strand zu einem Unfall durch einen betrunkenen Wohnmobilfahrer der ein „Knöllchen“ umgehen wollte.

Ein 38- jähriger Hamburger machte sich ein teueres Geburtsgeschenk durch eine Trunkenheitsfahrt mit seinem Wohnmobil auf dem Strand von Sankt Peter- Ording.

Er wollte nach einer Feier am Strand, bei der er reichlich Alkohol zu sich genommen hatte, sein Wohnmobil auf den befestigten Parkplatz vor dem Strand parken. Nach seiner Aussage wollte er damit ein „Knöllchen“ vermeiden, obwohl ihn Freunde eindringlich von der Trunkenheitsfahrt abgeraten hatten.

Beim Rückwärtsfahren übersah er ein parkendes Wohnmobil und fuhr dieses an. Personen wurden dabei glücklicherweise nicht verletzt, jedoch entstand ein Sachschaden.

Die eingesetzten Polizeibeamten der Polizeistation Tönning nahmen während der Unfallaufnahme bei dem 38- jährigen Atemalkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille.

Dem 38- jährige wurde eine Blutprobe entnommen und die Fahrerlaubnis sichergestellt.

Nunmehr wird er sich in einem Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.