POL-FL: Risum-Lindholm (NF)- Trauriger Rekord: Mit 122 km/h innerorts unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Risum-Lindholm (NF)- Trauriger Rekord: Mit 122 km/h innerorts unterwegs
Bewerte diesen Beitrag

Risum-Lindholm (NF) (ots) – Am Sonntag, 31.07.2016, führte der Fachdienst Husum vom Polizei-Autobahn und Bezirksrevier Nord eine ganztägige Geschwindigkeitskontrolle in Risum-Lindholm an der Bundesstraße 5 durch, da diese Strecke in Ferienzeiten häufig zur Rennstrecke wird. Leider fanden die Ordnungshüter sich auch dieses Mal bestätigt, denn umgerechnet auf die Gesamtzeit der Messung wurde an der Kontrollstelle alle 29 Sekunden eine Überschreitung festgestellt. Bei einer Messdauer von ca. elf Stunden wurden 1354 Verstöße festgestellt, so viel wie noch nie zuvor bei einer Messung in Nordfriesland.

Und auch die „Spitzengeschwindigkeit“ war außergewöhnlich. Der schnellste Wagen fuhr um 17.17 Uhr mit 122 km/h statt der innerorts erlaubten 50 km/h durch die Messstelle und das im unmittelbaren Bereich einer Zu- und Abfahrt für eine Tankstelle und ein Schnellrestaurant nur wenig entfernt von einer großen Ampelkreuzung. Die Folge dieser Fahrt für den Fahrzeugführer sind 480 Euro Geldbuße, 2 Punkte in Flensburg und 3 Monate Fahrverbot.

Insgesamt haben nach diesem Tag 23 Fahrzeugführer mit Fahrverboten zu rechnen, weil sie mit mindestens 81 km/h durch den Ort gerast sind und weitere 103 Bußgelder werden ausgesprochen für Geschwindigkeiten ab 71 km/h. Ein trauriger Rekord, der die Notwendigkeit von Geschwindigkeitskontrollen wieder einmal mehr als deutlich macht, wie einer der beteiligten Polizeibeamten feststellte.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Franziska Jurga Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.