POL-FL: Polizeidirektion Flensburg – Warnung vor Betrügern, die mit Zeitungsinserat Senioren locken

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Polizeidirektion Flensburg – Warnung vor Betrügern, die mit Zeitungsinserat Senioren locken
Bewerte diesen Beitrag

Polizeidirektion Flensburg (ots) – Eine Seniorin aus dem Bereich Husum las in der Zeitung ein Inserat in dem jemand den Ankauf von Pelzen und Antiquitäten anbot. Die Dame rief die angegebene Mobilnummer an und verabredete sich mit dem Mann bei sich zu hause. Am 30.05.18 erschienen zwei Männer. Diese interessierten sich jedoch nur für den Schmuck der Seniorin. Es wurde Schmuck im Wert von ca. 1000 Euro ausgehändigt, welchen die Männer jedoch erst prüfen lassen wollten. Im Anschluss, versprachen die Täter, würde man das Geld überweisen. Dazu kam es natürlich nicht. Die Frau erstattete schließlich Anzeige, woraufhin die Kripo in Niebüll die Ermittlungen übernommen hat. Da die Annonce

 

“Familie Michael, Antik- und Pelzankauf 01789282493” 

in mehreren Zeitungen im Bereich Nordfriesland, Flensburg und Kreis Schleswig-Flensburg erschien, wird davor gewarnt, auf diese oder ähnliche Kaufangebote einzugehen. Ob es weitere Geschädigte dieser Betrugsmasche gibt, kann zurzeit noch nicht gesagt werden. Weitere Geschädigte oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kripo in Niebüll unter der Rufnummer: 04661-40110 in Verbindung zu setzen. 

Bitte informieren Sie Ihre Angehörigen und Nachbarn über diese Betrugsmasche! 

 

Rückfragen bitte an: 

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Sandra Otte Telefon: 0461 / 484 2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de 

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.