POL-FL: Nordfriesland: Überfrierende Nässe führt zu mehreren Unfälle mit insgesamt vier Leichtverletzten

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Nordfriesland: Überfrierende Nässe führt zu mehreren Unfälle mit insgesamt vier Leichtverletzten
Bewerte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Am Montagmorgen zwischen 06:30 Uhr und 08:00 Uhr wurden die Autofahrer in Nordfriesland von überfrierender Nässe überrascht. Insgesamt kam es zu 7 Verkehrsunfällen, bei denen vier Personen leicht verletzt wurde.

Bei den meisten Unfällen landeten die Fahrzeuge im Graben. In Kotzenbüll auf der B 202 rutschen zwei Fahrzeuge im Anstand von 1 1/2 Stunden an der gleichen Stelle in den Graben. Dabei lief ein Fahrzeug voll Wasser. Ein Fahrer wurde leicht verletzt.

In Borderlum musste gegen 06:42 Uhr ein LKW-Fahrer einem anderen Fahrzeug ausweichen und dabei rutschte der Anhänger in den Graben. Die Bergung des Anhängers dauerte längere Zeit an. Der Fahrer blieb unverletzt.

In Tating überschlug sich PKW und landete auf dem Dach im Graben. Der Fahrer wurde auch hier nicht verletzt.

Die beiden Fahrer in Witsum und Uelversbüll, deren Fahrzeuge ebenfalls in den Graben rutschten, wurden leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Öffentlichkeitsarbeit Norderhofenden 1 24937 Flensburg Marina Bräuer Telefon: 0461-484 2010 o. 0151-167 12 669 Fax: 0431-988 6 348464 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.