POL-FL: Niebüll – Stark alkoholisierter 58- jähriger verunfallt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: Niebüll – Stark alkoholisierter 58- jähriger verunfallt
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Niebüll (ots) – Donnerstagabend, 11.12.14, gegen 22:15 Uhr, kam es in der Deezbüller Straße zu einem Unfall bei dem ein 58- jähriger die Kontrolle über seinen Mercedes verlor.

Beim Abbiegen kam er von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem Kantstein. Anschließend verriss er das Lenkrad beim Gegenlenken und fuhr auf eine Verkehrsinsel. Es gelang ihm den Mercedes zurück auf die Fahrbahn zu steuern und seine Fahrt fortzusetzen bis zur Hauptstraße, wo er die Fahrt beenden musste wegen platter Reifen.

Ein aufmerksamer Zeuge hatte den stark schwankenden 58- jährigen beim Verlassen des Pkws beobachtet, der in seinen geöffneten Kofferraum urinierte. Er informierte über Notruf die Kooperative Regionalleitstelle.

Beim Eintreffen der Polizeibeamten des Polizeireviers Niebüll am Unfallort, versuchte der Mercedes- Fahrer gerade einen Reifen zu wechseln.

Der 58- jährige blieb unverletzt konnte sich aber an den Unfallhergang nicht erinnern. Er fiel auf durch einen stark schwankenden Gang und deutlichen Atemalkoholgeruch.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,86 Promille.

Auf dem Polizeirevier Niebüll wurde ihm daraufhin eine Blutprobe entnommen und die Fahrerlaubnis sichergestellt.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro, ohne dass dabei glücklicherweise Personen verletzt wurden.

Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen den Unfall auf und sicherten Spuren.

Der 58- jährige hat sich nun in einem Strafverfahren wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs zu verantworten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Markus Langenkämper Telefon: 0461/484-2010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.