POL-FL: Niebüll (NF) – Schlaf, Tür und Haftbefehl offen : 26-jähriger Einbrecher nach Einbruch und Weckmanöver in Haft, „wachsamer Nachbar“ verhilft zum Haftantritt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Niebüll (ots) – Sonntagmittag, 12.01.14, gegen 13:15 Uhr, alarmierte ein wachsamer Nachbar die Kooperative Regionalleitstelle, nachdem er einen Fremden im Hause geweckt und gestellt hatte, der sich offenbar zuvor gewaltsam Zutritt zu einem Appartement in der Deichstraße in Niebüll verschafft und dort übernachtet hatte.

Beamte vom Polizeirevier Niebüll stellten vor Ort fest, dass der 26-jährige eigentlich aus Leck stammende Mann eigenen Angaben zur Folge zuvor in Niebüll gefeiert habe, sich Zutritt zu der fremden Wohnung verschafft (Tür eingetreten) und hier übernachtet hatte. Der Anwohner war zu der Zeit nicht anwesend.

Ein freiwilliger Atemalkoholtest verlief negativ. Es entstand Sachschaden in Höhe von über einhundert Euro.

Darüber hinaus erklärte der polizeibekannte 26-jährige, dass er mit einem Aufenthalt im Arrest rechnen würde, da gegen ihn ein Haftbefehl erlassen worden sei. Die Beamten vollstrecken den HB und brachten den Mann in eine Justizvollzugsanstalt.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruches wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Pressestelle Norderhofenden 1 24937 Flensburg Matthias Glamann Telefon: 0461/484-2010 Fax: 0431/9886442010 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.