POL-FL: NF: Fahrende Zeitbomben aus dem Verkehr gezogen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: NF: Fahrende Zeitbomben aus dem Verkehr gezogen
Bewerte diesen Beitrag

Nordfriesland (ots) –

Am Montag führte das Polizeirevier Niebüll in Zusammenarbeit mit dem PABR Nord FD Husum schwerpunktmäßige Verkehrskontrollen im nördlichen Nordfriesland durch. Schwerpunkt sollte die Überprüfung von Fahrzeugführern auf Alkohol, Drogen und Medikamente sein.

Es kam jedoch ganz anders. Im Bereich Dagebüll finden derzeit Deichbauarbeiten statt. Die dortigen Traktoren und Muldenkipper fielen den Beamten ins Auge. Das war auch gut so, denn zwei der vier Fahrer hatten keine erforderliche Fahrerlaubnis. Eine Überprüfung der vier Fahrzeuge ergab, dass diese in besorgniserregendem Zustand waren. Alle Anhänger hatten keine Bremswirkung mehr. Des Weiteren waren einige Reifen verschlissen, Kugelkopfkupplungen ausgeschlagen und die Beleuchtung defekt. Besonders gefährlich: eine Achse war fast ab!

Die Anhänger wurden stillgelegt bis die Mängel beseitigt sind.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.