POL-FL: NF: Alkohol und Handy – aber kein Gurt und Führerschein!

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
POL-FL: NF: Alkohol und Handy – aber kein Gurt und Führerschein!
Bewerte diesen Beitrag

Husum/NF (ots) – Im Rahmen der Tispolkontrollwoche “Alkohol & Drogen” finden derzeit verstärkt Verkehrskontrollen statt. Das Polizeirevier Husum führte in den letzten Tagen Kontrollen im Stadtgebiet durch, der Verkehrsfachdienst aus Husum war am Mittwochabend im nördlichen und mittleren Nordfriesland unterwegs.

Dabei kontrollieren die Beamten nicht nur die Verkehrstüchtigkeit der Fahrer, sondern führen ganzheitliche Kontrollen durch. Im Ergebnis konnten diverse Ordnungswidrigkeiten und Straftaten festgestellt und geahndet werden.

Ein Autofahrer wurde mit über 1,6 Promille Atemalkohol kontrolliert. Er konnte den Führerschein direkt abgeben. Ein weiterer Fahrzeugführer war bereits ohne unterwegs, er hat gar keine Fahrerlaubnis. Beide werden sich in einem Strafverfahren verantworten müssen. Ein weiterer angetrunkener Fahrer wird eine Geldbuße in einem Ordnungswidrigkeitenverfahren bekommen.

33 Verkehrsteilnehmer wurden darüber hinaus gebührenpflichtig verwarnt. Unter anderem schritten die Beamten in acht Fällen ein, da Fahrzeuginsassen nicht angeschnallt waren, vier Fahrzeugführer wurden zudem mit dem Handy am Steuer erwischt. In fünf Fällen war die Hauptuntersuchung des Autos überfällig und achtmal fehlte der vorgeschriebene Verbandkasten.

Die Kontrollen, insbesondere in der aktuellen Punschzeit, werden fortgeführt.

Zum Hintergrund der TISPOL-Kontrollwoche: TISPOL (Traffic Information System Police) wurde durch die Verkehrspolizeien Europas gegründet, um die Verkehrssicherheit und Strafverfolgung europaweit zu verbessern. Das Hauptziel von TISPOL ist die Reduzierung der Anzahl der Getöteten und Schwerverletzten auf Europas Straßen. Die ständigen Schwerpunktthemen sind u.a. Geschwindigkeit, Sicherheitsgurt, Alkohol und Drogen und auch der gewerbliche Güter- / Personenverkehr.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Flensburg Norderhofenden 1 24937 Flensburg Christian Kartheus Telefon: 0461/484-2011 E-Mail: pressestelle.flensburg@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.